vergrößernverkleinern
Anne Haug musste lange auf ihre Saisonpremiere warten
Anne Haug musste lange auf ihre Saisonpremiere warten © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Triathlon-Weltmeisterin absolviert endlich den ersten Wettkampf des Jahres - und lässt dabei die Konkurrenz deutlich hinter sich.

Triathlon-Weltmeisterin Anne Haug (Bayreuth) hat nach Monaten des Wartens ihr lang ersehntes Saisondebüt in Frankreich gewonnen.

Bei den "Mandelieu Tri Games" an der Cote d'Azur nahe Cannes absolvierte die Hawaii-Siegerin von 2019 die Mitteldistanz über 1,8 Kilometer Schwimmen, 92 Kilometer Fahrradfahren mit mehr als 2000 Höhenmetern und 20 Kilometer Laufen in 4:54:34 Stunden.

Ihr Vorsprung auf die zweitplatzierte Schweizerin Emma Bilham betrug mehr als elf Minuten.

Anzeige

Nach der Absage der WM auf Hawaii sowie aller sonstigen wichtigen Ironmanrennen musste Haug in der Trainingsgestaltung große Flexibilität zeigen, die Unwägbarkeiten der Coronakrise brachten immer wieder kurzfristige Veränderungen mit sich.

Sie sei quasi über das komplette Jahr hinweg "in Lauerstellung" geblieben, sagte sie im Rückblick auf die vergangenen Monate. Immerhin habe ihr Hawaii-Sieg im Vorjahr einen guten finanziellen Puffer gebracht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image