vergrößernverkleinern
Marie Lang tritt bei Steko's Fight Night im Showpalast in München am 16. Februar wieder in den Ring
Marie Lang tritt bei Steko's Fight Night im Showpalast in München am 16. Februar wieder in den Ring ©
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare
  • Hochkarätige Fightcard mit vier WM-Kämpfen: Neben Marie Lang sind Dardan Morina, Pascal Schroth und Dominik Haselbeck von Team Steko am Sonntag, 16. Februar, live ab 20:45 Uhr auf SPORT1 zu sehen
  • Marie Lang über den anstehenden Kampfabend und ihre Premiere auf SPORT1: „Neuer Sender, neue Location, neue Ernährung, neues Jahr, neues Glück – diesmal ist für mich irgendwie alles neu und das ist gerade auch das Tolle daran.“

Ismaning, 16. Januar 2020 – In gut einem Monat steht auf SPORT1 ein echtes Kickbox-Highlight auf dem Programm: Bei Steko’s Fight Night im Münchner Showpalast steigt mit Marie Lang unter anderem die ungeschlagene Weltmeisterin des Weltverbandes WKU in drei Gewichtsklassen (Kickboxen mit Vollkontakt und Lowkick) in den Ring. Die 33-jährige Wahl-Münchnerin wird bei ihrer Titelverteidigung gegen die Serbin Ajla Lukac zum ersten Mal live auf Deutschlands führender 360°-Sportplattform zu sehen sein. Das ist für Lang allerdings bei weitem nicht die einzige Neuerung, unter anderem setzt sie in der Vorbereitung erstmals komplett auf vegane Ernährung. Mit den weiteren Duellen von Dardan Morina, Pascal Schroth und Dominik Haselbeck hat der hochkarätige Abend insgesamt vier WM-Kämpfe zu bieten. SPORT1 präsentiert das Kickbox-Event am Sonntag, 16. Februar, ab 20:45 Uhr live und exklusiv im deutschen Free-TV sowie parallel im im 24/7-Livestream auf SPORT1.de. Als Kommentator ist vor Ort Tobias Drews im Einsatz. 

Neues Jahr, neues Glück für Marie Lang
Marie Lang ist motiviert ins Jahr 2020 gestartet, das für die amtierende WKU-Weltmeisterin gleich mehrere Neuerungen zu bieten hat. Erstmals in ihrer Karriere ernährt sich der Schützling des Trainer-Duos Mladen und Pavlica Steko in der Vorbereitung auf die nächste Titelverteidigung komplett vegan. „Ich habe Anfang Dezember eine Doku dazu gesehen. Das fand ich super interessant und dachte mir, das probiere ich jetzt mal aus. Bis jetzt ist alles cool: Ich habe super leckere Sachen zu essen und merke auch keinen Leistungsabfall“, berichtet Lang, die am 16. Februar im Vollkontakt-Duell bis 62,5 kg gegen Herausforderin Ajla Lukac den 37. Sieg im 37. Profikampf einfahren will. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn die Serbin ist ebenfalls amtierende WKU-Weltmeisterin in einer niedrigeren Gewichtsklasse und in 24 Profikämpfen noch ungeschlagen. Auch der Münchner Showpalast als Austragungsort ist für die deutsche Kickbox-Queen Neuland, genauso wie die Liveübertragung auf SPORT1. „Ich freue mich sehr, dass mein Kampf zum ersten Mal auf SPORT1 zu sehen sein wird“, sagt Lang und ergänzt: „Neuer Sender, neue Location, neue Ernährung, neues Jahr, neues Glück – diesmal ist für mich irgendwie alles neu und das ist gerade auch das Tolle daran.“

Amtierende Weltmeister Morina, Schroth und Haselbeck ebenfalls im Ring
Im Vorfeld des Auftritts von Marie Lang stehen drei weitere hochklassige Duelle im Rahmen von Steko’s Fight Night auf dem Programm. Unter anderem steigt mit dem Ingolstädter Dardan „The Gladiator“ Morina (38-2-2) ein weiterer Weltmeister in den Ring. Der 29-jährige Champion der WKU, ISKA und WKA bis 76 kg duelliert sich im K1 mit Vladimir Konsky aus der Slowakei. Ebenfalls gefordert ist Pascal Schroth (48-13-2), der seinen WM-Titel der WKU im K1 bis 72,5 kg gegen den Griechen Giannis Boukis verteidigt. Der 26-Jährige feierte im Vorjahr sein erfolgreiches Comeback nach einer Horrorverletzung: Bei einem Kampf in China 2018 hatte sich der Bremerhavener den fünften Halswirbel gebrochen und entging dabei nur knapp einer Lähmung. Zudem trifft Routinier Dominik Haselbeck (44-5-1) aus Neufahrn bei München im Vollkontakt-Kampf bis 67 kg auf den Portugiesen Humberto Calado. Dabei bietet sich dem 41-Jährigen die Chance, sich für die Niederlage gegen Calado vor knapp zwei Jahren zu revanchieren und seinen WM-Titel in dieser Gewichtsklasse zurückzuholen.

Tickets für die Steko’s Fight Night am 16. Februar im Showpalast München sind unter eventim.de oder muenchenticket.de erhältlich.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig I Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g 
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209

E-Mail martin.roesch@sport1.de

www.sport1.de