vergrößernverkleinern
© Porsche AG
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare
  • Weiterhin umfangreiche Berichterstattung über den Porsche Mobil 1 Supercup: SPORT1 überträgt alle acht Rennen live oder in tagesaktuellen Highlights im Free-TV, live oder relive auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de. Zusätzlich wird am Samstag nach den Rennwochenenden im Free-TV ein Highlight-Magazin gezeigt
  • Saisonstart des internationalen Markenpokals gemeinsam mit der Formel 1 am kommenden Sonntag in Spielberg: SPORT1 zeigt das Rennen in einer Highlight-Zusammenfassung ab 22:45 Uhr im Free-TV sowie live ab 12:20 Uhr auf SPORT1+ und SPORT1.de
  • Das „Porsche GT Magazin“ ebenfalls mit regelmäßigen Berichten über den Porsche Mobil 1 Supercup: Die nächste Ausgabe am Sonntag ab 22:15 Uhr auf SPORT1, weitere Themen sind der Saisonstart der Nürburgring Langstrecken-Serie und das Comeback der US-amerikanischen IMSA in Daytona

Ismaning, 2. Juli 2020 – Endlich glüht wieder der Asphalt: An diesem Wochenende steht für den Porsche Mobil 1 Supercup gemeinsam mit der Formel 1 auf dem Red-Bull-Ring im österreichischen Spielberg der Saisonauftakt an. Damit gehört der populäre Markenpokal nach der Corona-Zwangspause zu den Vorreitern im internationalen Motorsport. SPORT1 ist mittendrin und begleitet die komplette Saison des Porsche Mobil 1 Supercup mit regelmäßigen Live-Übertragungen, Highlight-Zusammenfassungen und Magazinen im Free-TV, auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de. Als Kommentator ist dabei Peter Kohl im Einsatz. Auch im „Porsche GT Magazin“ mit Moderator Eric Engesser wird immer wieder über die Serie berichtet. Das erste Rennen zeigen SPORT1+ und SPORT1.deam Sonntag live ab 12:20 Uhr. Abends steht dann im Free-TV auf SPORT1 mit dem „Porsche GT Magazin“ ab 22:15 Uhr und der Highlight-Zusammenfassung ab 22:45 Uhr eine ausführliche Nachberichterstattung auf dem Programm.

Neue Meistersuche und voller Terminkalender in der neuen Porsche Mobil 1 Supercup-Saison
Mit einem attraktiven Teilnehmerfeld steht die neue Saison des Porsche Mobil 1 Supercup in den Startlöchern. In diesem Jahr gehen beim internationalen Markenpokal 25 Fahrer im 485 PS-starken Porsche 911 GT3 Cup auf die Strecke. Für das Aushängeschild der Porsche Markenpokale wird ein neuer Meister gesucht, denn mit Michael Ammermüller ist der Seriensieger der vergangenen drei Jahre diesmal nicht dabei. Nun bietet sich vielen erfolgshungrigen Youngstern wie dem aktuellen Vize-Champion Ayhancan Güven, Larry Ten Voorde, Dylan Perreira oder Porsche-Junior Jaxon Evans die große Titelchance. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Leon Köhler. Der 20-Jährige aus Unterfranken hat in der Serie bereits mehrere Gaststarts hinter sich und will nun sowohl in der Rookie- als auch in der Gesamtwertung vorne angreifen. 

Weiterhin absolviert der Porsche Mobil 1 Supercup seine Rennen im Rahmen der Formel 1 und damit auf der größten Motorsport-Bühne. Durch die coronabedingte Verschiebung des Saisonstarts wartet auf die Fahrer und Teams ein straffer Zeitplan, denn in knapp zehn Wochen gehen acht Rennwochenenden in Europa über die Bühne. Zum Start wird im Juli zweimal im österreichischen Spielberg gefahren. Es folgt die Station in Budapest, bevor im August in Silverstone erneut zwei Läufe ausgetragen werden. Weiter geht es dann in Barcelona und Spa, ehe am 6. September im italienischen Monza das Saisonfinale ansteht. 

So berichtet SPORT1 über den Porsche Mobil 1 Supercup
Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr begleitet SPORT1 erneut die komplette Saison des Porsche Mobil 1 Supercup umfangreich auf seinen Plattformen. Alle acht Rennen werden live oder in tagesaktuellen Highlight-Zusammenfassungen im Free-TV gezeigt, dazu gibt es am Samstag nach den Rennwochenenden immer ein halbstündiges Highlight-Magazin zu sehen. Auch das „Porsche GT Magazin“ am Sonntagabend berichtet regelmäßig über diese und weitere Serien, in denen sich Porsche engagiert. Alle Läufe des Porsche Mobil 1 Supercup werden darüber hinaus live oder relive auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de übertragen.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:
Michael Röhrig I Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g 
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209

E-Mail martin.roesch@sport1.de
www.sport1.de