vergrößernverkleinern
Der Fantalk wird künftig aus dem Deutschen Fußballmuseum gesendet
Der Fantalk wird künftig aus dem Deutschen Fußballmuseum gesendet © DFM
Lesedauer: 8 Minuten
teilenE-Mail
  • SPORT1 Chefredakteur Pit Gottschalk: „Der ‚Fantalk‘ findet künftig da statt, wo das Herz des deutschen Fußballs am lautesten schlägt – im Ruhrgebiet!“
  • Museumsdirektor Manuel Neukirchner: „Der ‚Fantalk‘ wird das zweite serielle TV-Format sein, bei dem unsere Besucher exklusiv und live ein Bestandteil der Sendung werden. Damit bleiben wir unserer Linie treu, ein unterhaltsamer und erlebnisorientierter ‚Ballfahrtsort‘ des Fußballs in Deutschland zu sein.“
  • Zum Debüt im Deutschen Fußballmuseum: Moderator Thomas Helmer kehrt nach Dortmund zurück und Jana Wosnitza wird neue Co-Moderatorin – Klaus Fischer, Mario Basler, Ben Redelings, Markus Höhner und Hartwig Thöne komplettieren Talkrunde
  • Zweite Sendung in der neuen Heimat im Revier am Mittwoch, 19. August, live ab 20:15 Uhr, zum zweiten Champions-League-Halbfinale

Dortmund | Ismaning, 10. August 2020 – Der „Fantalk“ kehrt zurück in den Pott – die Helden der Königsklasse im Fokus: SPORT1 zieht mit seinem Erfolgsformat zur UEFA Champions League im Rahmen einer neuen Partnerschaft mit dem Deutschen Fußballmuseum nach Dortmund. Zur Premiere begrüßt Moderator Thomas Helmer am Freitag, 14. August, live ab 20:15 Uhr die Zuschauer im Free-TV, auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps aus einem neuen Studioset. Dafür stellt das Deutsche Fußballmuseum einen Teil seiner imposanten Ausstellungsfläche zur Verfügung. Zur Stammbesetzung gehört neben Thomas Helmer und Laura Papendick, die im Wechsel moderieren, sowie Hartwig Thöne, der die Zuschauer über das parallel laufende Champions-League-Spiel informiert, künftig auch Jana Wosnitza als neue Co-Moderatorin. In der ersten Sendung zu Gast sind Klaus Fischer, Ex-Nationalspieler, Torjäger-Legende und „Mister Fallrückzieher“, sowie Autor Ben Redelings, der künftig auch als Kolumnist für SPORT1 tätig sein wird. Experte Mario Basler und Markus Höhner (SPORT1 Kommentator) komplettieren die Talkrunde. Der thematische Schwerpunkt des Abends liegt auf dem Viertelfinal-Kracher in Lissabon zwischen dem FC Bayern München und dem FC Barcelona.

Pit Gottschalk, Chefredakteur von SPORT1, blickt der Premiere mit großer Spannung und Vorfreude entgegen: „Der ‚Fantalk‘ findet künftig da statt, wo das Herz des deutschen Fußballs am lautesten schlägt – im Ruhrgebiet! Dank unserer neuen Partnerschaft mit dem Deutschen Fußballmuseum begrüßen wir unsere Zuschauer von dem Ort, an dem die großen Triumphe, die unvergesslichen Momente und die Helden für die Ewigkeit so fantastisch und emotional in Szene gesetzt werden. Auch unser Erfolgsformat zeichnet sich durch die Liebe und Leidenschaft für den Fußball aus, stellt die Nähe zu und die Interaktion mit den Fans in den Mittelpunkt. Dafür wird – neben Thomas Helmer und Laura Papendick – auch unsere neue Co-Moderatorin Jana Wosnitza sorgen. Mit ihr bringen wir das nächste Eigengewächs aus unserer SPORT1 Talentschmiede auf diese einzigartige TV-Bühne.“

Museumsdirektor Manuel Neukirchner: „Den ‚Fantalk‘ und unsere Ausstellung verbindet eine besondere Perspektive auf das Fußballgeschehen. Beide Formate beobachten, analysieren und ordnen ein. Mal sachlich, mal unterhaltsam und immer erlebnisreich. Das passt gut zusammen. Nach der Auslosung des DFB-Pokals im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird der ‚Fantalk‘ künftig das zweite serielle TV-Format aus dem Fußballmuseum sein, bei dem unsere Museumsbesucher exklusiv und live ein Bestandteil der Sendung werden. Damit bleiben wir unserer Linie treu, ein unterhaltsamer und immer erlebnisorientierter ‚Ballfahrtsort‘ des Fußballs in Deutschland zu sein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen von SPORT1.“

Premiere im Deutschen Fußballmuseum: Thomas Helmer kehrt nach Dortmund zurück und Jana Wosnitza wird neue Co-Moderatorin
Für Moderator Thomas Helmer bedeutet der „Fantalk“-Umzug nach Dortmund die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte: Von 1986 bis 1992 spielte er für die Borussia und feierte mit den „Schwarz-Gelben“ 1989 den Gewinn des DFB-Pokals. Zwischen Borsigplatz und Signal Iduna Park, zu seiner Zeit noch das Westfalenstadion, liegt sein neuer Arbeitsplatz – mittendrin in dieser fußballverrückten Stadt: Das Deutsche Fußballmuseum ist eine Erlebniswelt voller Erinnerungen. Die Schatzkammer ist reich an Sternstunden und magischen Momenten – darunter auch der Triumph bei der EM 1996 in England, der größte Moment in Thomas Helmers Nationalmannschaftskarriere. Das Museum beherbergt darüber hinaus die 2019 gegründete HALL OF FAME des deutschen Fußballs.

Dort wird mit Jana Wosnitza eine neue Co-Moderatorin ihren Platz einnehmen: Die gebürtige Kölnerin gehört bei SPORT1 unter anderem als Reporterin zum On-Air-Team der Darts-WM in London und begleitete in dieser Funktion auch die HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany im Mai und Juni dieses Jahres. Zudem berichtete sie als Reporterin von den European Games 2019 aus Minsk und moderiert das SPORT1 YouTube-Format „Transfermarkt-Show“. In ihrer Rolle als Co-Moderatorin beim „Fantalk“ bindet sie sowohl das Publikum vor Ort als auch die Zuschauer und User über die Digital- und Social-Media-Kanäle von SPORT1 mit ein.

Über die Berichterstattung und Analyse der aktuellen Viertelfinalpartie der Champions League im Estádio do Sport Lisboa e Benfica, blickt die Runde auch auf das Viertelfinale zwischen RB Leipzig und Atlético Madrid und diskutiert in der ihr eigenen launigen Atmosphäre auch über die heißesten News und Themen aus dem internationalen und nationalen Fußball.

Am Mittwoch, 19. August, steht live ab 20:15 Uhr der zweite „Fantalk“ aus dem Deutschen Fußballmuseum auf dem Programm – parallel zum zweiten Halbfinale, in dem der FC Bayern München bei entsprechender Qualifikation im Estádio José Alvalade in Lissabon um den Einzug ins Finale kämpfen würde.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig | Mathias Frohnapfel
Kommunikation
Sport1 GmbH

Münchener Straße 101g
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1210
Fax 089.96066.1209

E-Mail michael.roehrig@sport1.de
www.sport1.de

Über das Deutsche Fußballmuseum

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund inszeniert in seiner szenografisch geprägten Dauerausstellung die nationalen Fußballmythen mit den dazugehörigen Schlüsselbildern. Die Ausstellung ist ein Ort der Begegnung, eine Erlebniswelt voller Emotionen, ausgelöst durch ein Stück Stoff, gezeichnet von Spuren harter Zweikämpfe. Durch Geräusche, Stimmen, Jubel. Durch unvergessene Spielszenen. Durch Schuhe, denen noch Gras anhaftet. Durch Pokale, in denen sich der Glanz großer Fußballmomente spiegelt.

Das offiziell als „barrierefrei geprüfte“ Museum direkt gegenüber dem Hauptbahnhof kombiniert 1.600 Exponate und 25 Stunden Filmmaterial mit raumgreifenden Inszenierungen. Mit jährlich über 200.000 Besucherinnen und Besuchern gehört das Deutsche Fußballmuseum zu den beliebtesten  Kultur- und Freizeiteinrichtungen in Deutschland. Die durchschnittliche Verweildauer in der Ausstellung beträgt drei Stunden.

Das Kultur- und Veranstaltungsprogramm ANSTOSS vertieft im Rahmen von Filmabenden, Gesprächsrunden, Lesungen und Vortragsreihen Themen aus der Ausstellung und wirft dabei einen Blick über den Tellerrand des aktuellen Fußballgeschehens hinaus.

Mit einem speziell konzipierten Bildungsprogramm ist das Deutsche Fußballmuseum darüber hinaus außerschulischer Lernort. Im Rahmen von Workshops für Schulklassen werden auf spannende Weise Aspekte politischer Bildung vermittelt. Eventflächen mit moderner Präsentationstechnik und einer Kapazität von bis zu 700 Personen sowie ein vielfältiges gastronomisches Angebot sind weitere Kennzeichen des multifunktionalen Ausstellungshauses in Dortmund.

Website: fussballmuseum.de

Über SPORT1

MITTENDRIN mit SPORT1:Die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum steht für hochwertigen Live-Sport, ausgewiesene Sportkompetenz sowie eine fundierte und unterhaltsame Berichterstattung. Unter der Multimedia-Dachmarke SPORT1 vereint die Sport1 GmbH, ein Unternehmen der Sport1 Medien AG, sämtliche TV-, Online-, Mobile-, Audio- und Social-Media-Aktivitäten: Zum Portfolio des Sportmedien-Unternehmens mit Sitz in Ismaning bei München gehören im Fernsehbereich der Free-TV-Sender SPORT1 sowie die Pay-TV-Sender SPORT1+ und eSPORTS1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf verschiedenen Plattformen angeboten werden. Darüber hinaus bietet SPORT1.de, eine der führenden Online-Sportplattformen in Deutschland, aktuelle multimediale Inhalte sowie umfangreiche Livestream- und Video-Angebote. Zudem ist SPORT1 unter anderem auch mit einem eigenen SPORT1 YouTube-Channel sowie Gaming- und eSports-Angeboten aktiv. Im Bereich Mobile zählen die SPORT1 Apps zu den erfolgreichsten deutschen Sport-Apps.

Sport1 Medien AG | SPORT1 | SPORT1 Business | MAGIC SPORTS MEDIA | Match IQ | PLAZAMEDIA | LEITMOTIF