vergrößernverkleinern
DEB-Team bei dem WM-Spiel gegen Lettland ©
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-Mail
  • Im Schnitt haben am gestrigen Dienstagabend 1,03 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) das deutsche WM-Spiel gesehen. Gesamt-Marktanteil bei starken 4,2 Prozent (Z3+). 440.000 Zuschauer in der Kernzielgruppe Männer 14-59 Jahre (M14-59) im Schnitt sind ebenfalls ein neuer Topwert für diese Eishockey-WM, Marktanteil bei 8,8 Prozent (M14-59)
  • SPORT1 erzielt mit den gestrigen Liveübertragungen der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft einen Tages-Marktanteil in der Kernzielgruppe von 3,2 Prozent (M14-59) und damit den Bestwert für das laufende Jahr zusammen mit dem Finaltag der Darts-Weltmeisterschaft am 3. Januar 2021
  • Neuer Allzeit-Rekord für die #EishockeyWM auf den digitalen SPORT1 Plattformen: Insgesamt über 460.000 Livestream-Abrufe beim gestrigen DEB-Spiel gegen Lettland auf SPORT1.de und im SPORT1 YouTube-Channel
  • SPORT1 überträgt deutschen Viertelfinal-Kracher gegen die Schweiz mit umfangreicher Vorberichterstattung am morgigen Donnerstag live ab 14:00 Uhr, live ab 18:30 Uhr ist dann das Giganten-Duell zwischen Topfavorit Russland und Rekordweltmeister Kanada zu sehen. Insgesamt präsentiert SPORT1 am Viertelfinaltag im Free-TV neun Livestunden Eishockey-Berichterstattung am Stück mit Moderatorin Laura Papendick, Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann

Ismaning, 2. Juni 2021 Mit einem Spitzenwert von bis zu 1,66 Millionen Zuschauern ab drei Jahren (Z3+) hat SPORT1 bei der Liveübertragung des deutschen Showdowns gegen Lettland am gestrigen Dienstagabend einen neuen Rekord für die laufende IIHF Eishockey-WM aufgestellt. Im Schnitt waren beim packenden 2:1-Sieg des DEB-Teams gegen den WM-Gastgeber 1,03 Millionen Zuschauer (Z3+) dabei, damit wurde zum zweiten Mal im Turnierverlauf die Millionenmarke im Durchschnitt geknackt. Dazu erreichte SPORT1 einen starken Gesamt-Marktanteil von 4,2 Prozent (Z3+). Besonders gefragt war das Livespiel auch in der werberelevanten Kernzielgruppe der Männer 14-59 Jahre (M14-59): Hier schalteten im Schnitt 440.000 Zuschauer ein, was ebenfalls ein Bestwert für diese Eishockey-WM ist. Der Kernzielgruppen-Marktanteil lag bei hervorragenden 8,8 Prozent (M14-59). Insgesamt erreichte SPORT1 in der Kernzielgruppe gestern einen Tages-Marktanteil von 3,2 Prozent (M14-59), für SPORT1 ein neuer Topwert im laufenden Jahr zusammen mit dem Finaltag der Darts-WM am 3. Januar 2021. Darüber hinaus hat SPORT1 passend zum großen Zuschauerinteresse im TV auf den digitalen Plattformen einen neuen Allzeit-Rekord für die #EishockeyWM aufgestellt: Insgesamt verzeichnete das deutsche Spiel über 460.000 Livestream-Abrufe auf SPORT1.de und im SPORT1 YouTube-Channel. Im Viertelfinale steht für das DEB-Team am morgigen Donnerstag der Kracher gegen die Schweiz an. SPORT1 überträgt das deutsche Duell gegen die „Eidgenossen“ mit einem umfangreichen „Countdown“ bereits live ab 14:00 Uhr. Am Abend gibt es dann ebenfalls im Free-TV live ab 18:30 Uhr die Partie der beiden Eishockey-Schwergewichte Russland und Kanada zu sehen. 

Deutsches Duell gegen die Schweiz weckt Erinnerungen an Heim-WM 2010, Liveschalte mit Uwe Krupp geplant
Durch den 2:1-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Gastgeber Lettland hat sich Deutschland als Gruppendritter für das Viertelfinale der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft qualifiziert. Dort wartet die Schweiz, die in ihrer Vorrundengruppe auf Platz zwei landete. Gegen den Vize-Weltmeister von 2018 geht das DEB-Team als leichter Außenseiter aufs Eis, hat aber gute Erinnerungen an das prestigeträchtige Nachbarschafts-Duell: Bei der Heim-WM vor elf Jahren schaffte Deutschland mit einem 1:0-Sieg über die „Eidgenossen“ den einzigen Halbfinal-Einzug bei einer Weltmeisterschaft seit 1953. Wiederholt sich die Geschichte, darf die DEB-Auswahl weiter von der ersten WM-Medaille seit 68 Jahren träumen.

SPORT1 startet die Vorberichterstattung zum deutschen Viertelfinale gegen die Schweiz am morgigen Donnerstag bereits live ab 14:00 Uhr. Unter anderem ist eine Liveschalte mit Uwe Krupp geplant, der beim historischen Erfolg über die Schweiz 2010 als DEB-Coach an der Bande stand. Live ab 18:30 Uhr überträgt SPORT1 dann das Giganten-Duell im Viertelfinale zwischen Topfavorit Russland und Rekordweltmeister Kanada. Insgesamt stehen am morgigen Viertelfinaltag neun Livestunden Eishockey am Stück mit Moderatorin Laura Papendick, Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann im Free-TV auf dem Programm. Die weiteren Viertelfinalpartien zwischen den USA und der Slowakei ab 15:10 Uhr sowie zwischen Titelverteidiger Finnland und Tschechien ab 19:10 Uhr gibt es jeweils live auf SPORT1+ und im kostenlosen Livestream auf  SPORT1.de zu sehen. Bei beiden Spielen ist Christoph Fetzer als Kommentator im Einsatz.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g 
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1212
Fax 089.96066.1209
E-Mail martin.roesch@sport1.de

www.sport1.de