vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl (M.) steht mit den Kelowna Rockets im Finale der WHL
Leon Draisaitl (M.) steht mit den Kelowna Rockets im Finale der WHL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nationalspieler Leon Draisaitl und die Kelowna Rockets haben ihr erstes Turnierspiel um den legendären Memorial Cup in Quebec verloren.

Trotz des Treffers von Draisaitl zum 1:0 im ersten Drittel unterlag Kelowna Gastgeber Quebec Remparts mit 3:4.

Ihr zweites Turnierspiel bestreiten die Rockets am Montag gegen Rimouski Oceanic aus der Provinz Quebec.

Anzeige

Seit 1919 wird der kanadische Juniorentitel ausgespielt, in diesem Jahr findet die 97. Auflage statt.

Draisaitl könnte die begehrte Trophäe als dritter Deutscher nach Philipp Grubauer (Windsor/2010) und Konrad Abeltshauser (Halifax/2013) holen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image