vergrößernverkleinern
Kentucky v Hampton
Kentucky v Hampton © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Karl-Anthony Towns und die übermächtigen Wildcats vermöbeln Hampton und setzen ihre perfekte Saison fort. Das Wolfpack siegt mit dem Buzzer, auch die Tar Heels brauchen einen Retter.

Die übermächtigen Kentucky Wildcats sind in der US-Collegemeisterschaft mit einer Machtdemonstration in die Runde der letzten 32 eingezogen. 

Zum Auftakt des March-Madness-Turniers überrollte der haushohe Favorit die an Nummer 16 Hampton Pirates mit 79:56 (41:22) und setzten nach einer Bilanz von 35:0-Siegen in der regulären Saison ihren perfekten Lauf fort.

Karl-Anthony Towns, ein sicherer Top-5-Pick im kommenden NBA-Draft, ragte mit 21 Punkten und 11 Rebounds bei Kentucky heraus. Guard Andrew Harrison steuerte 14 Zähler bei.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor allem in der Defense packte Kentucky zu und erlaubte den Pirates nur 28,8 Prozent Trefferquote aus dem Feld. Einzig Quinton Chievous hielt für Hampton mit 22 Punkten und 11 Rebounds dagegen.  

In der Runde der letzten 32 trifft Kentucky nun auf die Cincinnati Bearcats, die sich knapp mit 66:65 gegen Purdue durchsetzten.

Einen dramatischen Erfolg feierte das North Carolina State Wolfpack gegen die LSU Tigers.

LSU v North Carolina State
LSU v North Carolina State © Getty Images

Forward BeeJay Anya hievte NC State in der Crunchtime im Alleingang in die nächste Runde.

Erst verkürzte er 44 Sekunden vor Schluss per Tip-In auf 64:65, um dann 4 Sekunden vor der Schlusssirene den Gamwinner zu verwandeln.

Eng wurde es auch für die North Carolina Tar Heels. Die Alma Mater von Michael Jordan, an Nummer 4 gesetzt, setzte sich mit 67:65 (36:25) gegen Harvard Crimson durch.

Forward Justin Jackson (14 Punkte) rettete die Tar Heels in der letzten Minute mit einem Sprungwurf zum Ausgleich und einem Fast-Break-Dunk, der letztlich zum Sieg reichen sollte. Zuvor hatte North Carolina eine 16-Punkte-Führung verspielt.

NC State bekommt es in der Runde der letzten 32 mit den topgesetzten Villanova Wildcats zu tun, North Carolina trifft auf die Arizona Razorbacks.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image