Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Basketball-Phänomen Zion Williamson sorgt auch im dritten Saisonspiel für die Duke Blue Devils für Furore. Der 18-Jährige versenkt einen Dunk nach dem anderen.

Die Duke Blue Devils um Supertalent Zion Williamson fegen weiter durch die NCAA. Das topgesetzte Team in der US-amerikanischen College-Meisterschaft feierte beim 84:46 gegen die Eastern Michigan Eagles den dritten Kantersieg im dritten Saisonspiel.

Williamson legte erneut eine phänomenale Show hin. Der 18-Jährige war mit 21 Punkten nicht nur Topscorer der Partie, er versetzte die Zuschauer vor allem mit einem spektakulären Dunk nach dem anderen in Ekstase.

Der potenzielle Nummer-1-Pick im NBA-Draft hatte nach knapp zehn Minuten Spielzeit, als Duke 28:7 in Führung lag, bereits mehr Dunks (vier) auf dem Konto als der Gegner Field Goals (drei).

Anzeige

Williamson griff sich darüber hinaus neun Rebounds. Zehn seiner zwölf Würfe aus dem Feld fanden den Weg in den Korb, in der bisherigen Saison sind es nun 32 von 39.

Jones von Williamson beeindruckt

Sein kongenialer Teamkollege RJ Barrett kam gegen die Eagles auf 20 Punkte. Insgesamt erzielte das Team von Trainer-Legende Mike Krzyzewski in der Partie 14 Dunks.

"Zions Dunks sind verrückt. Wir hatten viele Jungs, die heute gedunkt haben. Aber Zions stechen heraus", äußerte sich Duke-Guard Tre Jones beeindruckt.

Die Blue Devils gelten in dieser Saison als Topfavorit auf den Meistertitel. "Es ist großartig, die Nummer eins zu sein. Aber niemanden interessiert, wer jetzt die Nummer eins ist. Unser Ziel ist es, die Meisterschaft im März zu gewinnen", sagte Williamson.

©

Nächste Artikel
previous article imagenext article image