vergrößernverkleinern
Sam Darnold (l.) von den USC Trojans und UCLA-Quarterback Josh Rosen nehmen am NFL-Draft teil
Sam Darnold (l.) von den USC Trojans und UCLA-Quarterback Josh Rosen nehmen am NFL-Draft teil © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

In Josh Rosen und Sam Darnold nehmen zwei Top-College-Quarterbacks am NFL-Draft teil. Aber auch dahinter gibt es zahlreiche Quarterback-Talente abzugreifen.

Die NFL darf sich in der kommenden Saison auf zwei neue vielversprechende Quarterback-Talente freuen.

Sowohl Josh Rosen von den UCLA Bruins als auch Sam Darnold von den USC Trojans kündigten in den sozialen Netzwerken an, am NFL-Draft teilnehmen zu wollen.

Rosen gilt trotz einer durchwachsenen Saison mit nur sechs Siegen bei sieben Niederlagen für UCLA als aussichtsreichstes Quarterback-Talent für die NFL.

Darnold, der mit der University of Southern California immerhin elf Siege bei nur drei Niederlagen einfahren konnte, wird direkt dahinter gehandelt.

NFL-Draft 2018 vom 26. bis 28. April

In Josh Allen (Wyoming), dem umstrittenen Baker Mayfield (Oklahoma), Luke Falk (Washington State), Mason Rudolph (Oklahoma State) und Touchdown-Maschine Lamar Jackson (Louisville) stehen den NFL-Teams zudem einige weitere vielversprechende Quarterbacks zur Auswahl.

Der NFL-Draft 2018 findet vom 26. bis 28. April im AT&T Stadium in Arlington, Texas statt.

Den ersten Pick haben nach ihrer historisch schwachen Saison ohne einen einzigen Sieg in 16 Spielen die Cleveland Browns. An Position zwei dürfen die New York Giants wählen, gefolgt von den Indianapolis Colts.

Zweifache Verlängerung! Bulldogs gewinnen Halbfinal-Krimi

Ins Finale der College-Football-Saison hat es jedoch keiner der bisher für den Draft gemeldeten Quarterbacks geschafft: Dort treffen in der Nacht zu Dienstag (ab 2 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1) die Alabama Crimson Tide auf die Georgia Bulldogs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel