vergrößernverkleinern
Sam Ehlinger und seine Texas Longhorns gelangen gegen die Oklahoma Sooners sechs Touchdowns
Sam Ehlinger und seine Texas Longhorns gelangen gegen die Oklahoma Sooners sechs Touchdowns © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Texas Longhorns ringen die Oklahoma Sooners in einem Offensiv-Spektakel nieder. Quarterback Sam Ehlinger führt Texas dabei zum fünften Saisonsieg.

Die Oklahoma Sooners haben in der College-Football-Saison ihre erste Niederlage hinnehmen müssen. Das an Nummer 7 gesetzte Team musste sich den Texas Longhorns in einem Krimi mit 45:48 geschlagen geben. (Die NCAAF regelmäßig LIVE im TV auf SPORT1 US)

Überragender Akteur bei den Gästen war Sam Ehlinger. Der Quarterback brachte 24 seiner 35 Pässe an den Mann und warf für 315 Yards und zwei Touchdowns. Zudem gelangen dem 20-Jährigen drei Rushing-Touchdowns.

Aufseiten der Sooners stand Quarterback Kyler Murray Ehlinger in kaum etwas nach. Der Kandidat für die Heisman-Trophy spielte 18 erfolgreiche Pässe bei 25 Versuchen - vier davon zum Touchdown. Zudem lief er selbst einmal in die Endzone.

Dicker erzielt Field Goal in letzter Minute

Nachdem sich die Longhorns in den ersten drei Vierteln einen eigentlich komfortablen 21-Punkte-Vorsprung erspielt hatten, setzte Oklahoma im Schlussabschnitt zur Aufholjagd an.

Wenige Minuten vor Schluss gelang den Sooners per Touchdown der Ausgleich. Doch anschließend erarbeitete sich Texas noch einen Field-Goal-Versuch.

Neun Sekunden vor dem Ende ließ sich Kicker Cameron Dicker sich diese Chance nicht entgegen und traf aus 40 Yards Entfernung.

Für die Sooners war es die erste Niederlage im sechsten Saisonspiel. Texas gelang der fünfte Erfolg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image