vergrößernverkleinern
Die UCLA Bruins krönen ihre Aufholjagd
Die UCLA Bruins krönen ihre Aufholjagd © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die UCLA Bruins haben in einem Offensivspektakel dank eines Mega-Comebacks doch noch den Sieg geholt. Der gegnerische Quarterback stellt einen Rekord auf.

Historisches Comeback der UCLA Bruins in der NCAA.

Im Duell mit den Washington State Cougars siegten die Bruins mit 67:63 und feierten damit ihren ersten Sieg in der laufenden Saison. Allerdings lag UCLA noch im dritten Viertel mit 32 Zählern in Rückstand, bevor sie die große Aufholjagd starteten.

UCLA-Quarterback Dorian Thompson-Robinson brachte 25 von 38 Pässen für 507 Yards an. Zudem warf er fünf Touchdowns und leistete sich nur eine Interception. Noch beeindruckender war die Leistung seines Gegenübers Anthony Gordon. Der Cougars-Quarterback brachte 41 von 61 Pässen für 570 Yards an den Mann. Zudem warf er neun Touchdowns - ein Schulrekord.

Anzeige

Mega-Comeback nach 32-Punkte-Rückstand

Vier Minuten vor Ende des dritten Viertels lagen die UCLA Bruins mit 17:49 in Rückstand, bevor ihnen bis zum Viertelende noch drei Touchdowns gelangen und sie auf 38:49 verkürzen konnten. Im Schlussabschnitt konnten die Bruins die Partie dann sogar drehen. Sechs Minuten vor Ende der Partie warf Gordon einen kurzen Pass auf seinen Running Back Max Borghi, der für 65 Yards zum Touchdown lief und die Cougars wieder in Führung brachte.

Zweieinhalb Minuten vor Ende der Partie verloren die Bruins erneut den Ball, doch Easop Winston Jr. leistete sich ein Fumble, sodass noch eine Chance für UCLA blieb. Gut eine Minute vor Ende der Partie warf Thompson-Robinson einen 15-Yard-Pass auf Demetric Felton zum siegbringenden Touchdown. 

Meistgelesene Artikel

Im Gegenzug wurde Cougars-Quarterback Gordon gesacked und leistete sich einen Fumble. Das historische Comeback war perfekt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image