vergrößernverkleinern
Kansas City Royals v New York Yankees
Kansas City Royals v New York Yankees © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Superstar Alex Rodriguez fügt seinem beeindruckenden Comeback beim Sieg der Yankees einen weiteren Homerun hinzu und knöpft einer Yankee-Legende den Rekord für RBI ab.

MLB-Superstar Alex Rodriguez hat einen weiteren gigantischen Meilenstein geknackt (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Beim 4:2-Erfolg seiner New York Yankees fügte "A-Rod" seinem bemerkenswerten Comeback einen Three-Run-Homerun hinzu und hat nun bereits 1.995 Punkte ins Ziel geschlagen (RBI).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Damit überbot Rodriguez die Bestmarke der American League von Yankees-Legende Lou Gehrig (1.993). Allerdings wird diese Statistik erst seit 1920 geführt. Gehrigs Teamkollege Babe Ruth werden gemeinhin 2.202 RBI zugerechnet. (SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball)

Anzeige

In der offiziellen MLB-Rangliste liegt Rodriguez nur noch hinter dem ebenfalls Doping-belasteten Barry Bonds (1.996) und Hank Aaron (2.297), der jedoch rund 4.000 Schlagversuche mehr hatte als Ruth.

"Es ist eine große Ehre mit Lou Gehrig und Babe Ruth in einem Atemzug genannt zu werden. Das ist der Traum eines jeden Spielers. Das auch noch hier im Yankee Stadium zu schaffen, ist noch schöner", sagte der 39-Jährige.

Wegen einer Dopingsperre verpasste er die gesamte Saison 2014, meldete sich aber mit bereits 12 Homeruns und einem respektablen Schlagdurchschnitt (.276) beeindruckend zurück.

Nach zehn Niederlagen in elf Partien sind die Yankees dank drei Siegen in Folge gegen die starken Royals (28 Siege - 18 Niederlagen) wieder in der Spur und führen die AL East an.

Nach Nathan Eovaldi und Adam Warren legte Michael Pineda die nächste brillante Pitcher-Leistung hin und holte sich seinen sechsten Saisonsieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image