vergrößernverkleinern
Philadelphia Phillies v Washington Nationals
Philadelphia Phillies v Washington Nationals © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Washington Nationals haben kurz vor Ende der Regular Season einen neuen Tiefpunkt erreicht.

Bei der Partie gegen die Kellerkinder aus Philadelphia (59-97) kam es im Dugout der Nationals (79-76) zu einer handfesten Prügelei zwischen zwei Teamkollegen.

Als im achten Inning Bryce Harper zur Spielerbank Washingtons zurückkehrte, gab es einen Wortwechsel mit Jonathan Papelbon. In dessen Verlauf ging Papelbon Harper an die Gurgel und es startete ein wildes Handgemenge.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Beide Streithähne mussten von mehreren Teamkollegen getrennt werden, Harper wurde im Anschluss im neunten Inning nicht mehr eingesetzt.

Die Partie ging am Ende auch verloren, Phillie setzte sich deutlich mit 12:5 durch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image