vergrößernverkleinern
Division Series - Kansas City Royals v Houston Astros - Game Four
Division Series - Kansas City Royals v Houston Astros - Game Four © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vizemeister Kansas City Royals hat das vorzeitige Aus in den Playoffs der MLB abgewendet.

Das Team von Manager Ned Yost setzte sich in einer turbulenten Partie bei den Houston Astros mit 9:6 durch.

Die Royals glichen damit die "Best-of-Five"-Serie in der American League Divison Series zum 2:2 aus und erzwangen das entscheidende fünfte Spiel vor heimischer Kulisse in der Nacht zum Donnerstag.

Anzeige

Mit dem Rücken zur Wand schlug Kansas City zu. Bis zum siebten Durchgang hatte sich Houston mit vier Homeruns eine 6:2-Führung herausgespielt.

Rookie Carlos Correa war dabei mit zwei Homeruns und insgesamt vier Hits der herausragende Akteur. Später sollte der 21-Jährige zum tragischen Helden der Partie werden.

Im achten Spielabschnitt unterlief dem Shortstop ein folgenschwerer Feldspielfehler. Beim Stand von 6:4 griff der Jungstar am Ball vorbei und ermöglichte Kansas City den Ausgleich.

Mit insgesamt fünf Punkten im achten sowie zwei weiteren im neunten Inning drehten die Royals das Spiel und schockten die Astros.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image