Neunter Titel! Red Sox holen World Series und feiern wild
teilenE-MailKommentare

World-Series-Champion Boston Red Sox lässt sich von zahlreichen Fans feiern. Der Meisterpokal wird jedoch in Mitleidenschaft gezogen.

Die Boston Red Sox haben ihren neunten Titel in der Major League Baseball mit einer standesgemäßen Meisterparade gefeiert.

Die Spieler wurden auf so genannten "Duck Boats", Amphibienfahrzeuge für den Einsatz auf Asphalt und Wasser, durch die Straßen gefahren.

Die Feierlichkeiten der Red Sox, die in der Nacht zu Sonntag durch ein 5:1 bei den Los Angeles Dodgers zum vierten Mal innerhalb von 15 Jahren die World Series gewonnen hatten, begannen am berühmten Stadion Fenway Park und endeten in der Staniford Street. 

Meisterpokal wird leicht beschädigt

Fans warfen immer wieder volle Bierdosen in Richtung der Fahrzeuge, der Meisterpokal wurde dabei getroffen und leicht beschädigt. Ein 19-Jähriger wurde von der Polizei wegen eines Dosenwurfs festgenommen. Ob es der junge Mann war, der die "Commissioner's Trophy" traf, war zunächst unklar.

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Ihrem MLB-Lieblingsteam kaufen - hier geht es zum Shop

Gute Nachtrichten gab es zwischendurch von David Price. Der Pitcher gab bekannt, dass er seine Option zur Vertragsauflösung nicht ziehen und weitere vier Jahre bei den Red Sox bleiben wird. "Ich gehe nirgendwo hin", sagte Price.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image