vergrößernverkleinern
MLB Baseball: Beim Spiel der Houston Astros gegen die Chicago Cubs wurde einer der jüngsten Fans von einem Foul-Ball getroffen
Beim Spiel der Houston Astros gegen die Chicago Cubs wurde einer der jüngsten Fans von einem Foulball getroffen © Getty
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Spiel der Houston Astros gegen die Chicago Cubs wird ein junger Fan von einem Foulball getroffen. Der Spieler bricht noch auf dem Feld in Tränen aus.

Schock-Moment in der MLB!

Beim Spiel der Houston Astros gegen die Chicago Cubs am Mittwoch Abend (Ortszeit) hat ein verunglückter Hit für große Bestürzung gesorgt. Im vierten Inning stand Albert Almora Jr. am Schlagmal. Dabei fabrizierte er einen Foulball, der in die Zuschauerränge geschossen ist. Dort traf er direkt einen der jüngsten Fans.

Eine Begleitperson nahm das Kind sofort in den Arm und Hilfskräfte kümmerten sich um das junge Mädchen. Almora war von dem Vorfall so geschockt, dass er wenige Schritte auf das Mädchen zuging und dann auf die Knie sackte. Noch auf dem Feld schlug er die Hände vor sein Gesicht und brach in Tränen aus.

Anzeige

Almora in Tränen

Teamkollege Jason Heyward nahm Almora sofort tröstend in die Arme. Cubs-Manager Joe Maddon versuchte ebenfalls Trost zu spenden. "Ich will ihm einfach sagen: 'Das ist außerhalb deiner Kontrolle! Da gibt es nichts, was du anders hättest machen können. Daher mach dich nicht selber fertig!' Natürlich ist es ein schrecklicher Moment, aber es ist ein Spiel und solche Dinge haben wir nicht unter Kontrolle. Man muss einfach akzeptieren, dass es Teil des Spiels ist."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Almora kämpfte direkt nach dem Vorfall noch einige Minuten mit den Tränen, bevor er sich dann bei einem Sicherheitsmitarbeiter über den Zustand des Mädchens erkundigte. Aber nach dem Spiel hatte er auch noch keine weiteren Neuigkeiten. "Es sind alles inoffizielle Dinge", sagte der Cubs-Outfielder. "Ich wünschte, ich könnte mehr sagen."

Auch die Houston Astros konnten noch keine weiteren Details über den Gesundheitszustand des Mädchens geben. Aber beim Abtransport ins Krankenhaus war sie zumindest bei Bewusstsein.

Am Ende stand für die Chicago Cubs neben dem Schock ein 2:1-Erfolg zu Buche. Daran dachte direkt nach dem Spiel aber niemand.

Immer Wieder Probleme mit der Sicherheit in der MLB

Wie alle MLB-Stadien hat auch der Minute Maid Park in Houston Netze, um die Fans vor Foulballs zu schützen. Aber auf der Seite der Third Base, wo das Unglück passierte, geht das Netz nur bis zum Ende der Gästebank. Bereits zu Beginn der 2018er Saison mussten alle MLB-Teams die Netze mindestens bis dorthin verlängern, da bereits früher einige Fans dort getroffen wurden.

Meistgelesene Artikel

2017 wurde ein Junge im Yankee Stadium von einem abgebrochenen Schläger getroffen, nur wenige Wochen später bekam ein Fan einen 168 km/h schnellen Foulball von Aaron Judge ab und musste danach ins Krankenhaus. Im August 2018 wurde ein weiblicher Fan im Dodger Stadium von einem Foulball am Kopf getroffen und verstarb vier Tage später.

Jetzt aktuelle MLB-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die MLB weiß um die Problematik und hat sich auch zum jüngsten Zwischenfall zu Wort gemeldet. "Das Ereignis war sehr erschütternd für uns. Wir schicken dem jungen Mädchen die besten Genesungswünsche. Die Teams haben in den letzten Jahren signifikante Maßnahmen unternommen, um die Sicherheit der Fans  durch Netze zu erhöhen. Aber im Hinblick auf den letzten Vorfall müssen wir unsere Anstrenungen noch weiter intensivieren."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image