vergrößernverkleinern
MLB: Max Kepler - wie ein Deutscher die Liga erobert hat
MLB: Max Kepler - wie ein Deutscher die Liga erobert hat © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Minnesota - Max Kepler und seine Minnestoa Twins starten in dieser MLB-Saison richtig durch. Gegen die Texas Rangers soll es den nächsten Erfolg geben. SPORT1 zeigt das Spiel LIVE im TV.

Mit bislang 21 Homeruns hat Baseball-Star Max Kepler seine Bestmarke aus dem Vorjahr bereits gebrochen. Mit seinen Minnesota Twins legte er einen guten Start in die Saison hin: In den ersten 20 Matches gab es 15 Siege bei nur fünf Niederlagen.

Seit Mitte Juni ist die Siegesserie ein wenig eingebrochen, in den vergangenen 18 Spielen gab es ganze zehn Pleiten - unter anderem gegen die Boston Red Sox, Tampa Bay Rays, Chicago White Sox und die Oakland Athletics.

Damit mussten die Twins die Führung in der American League an die New York Yankees abgeben. Allerdings ist der Vorsprung in der Division recht komfortabel auf die Cleveland Indians - aber auch kein Ruhekissen auf dem Weg in die Playoffs.

Anzeige

Damit es damit klappt müssen die Twins an ihre Erfolgsserie vom Saisonstart anknüpfen - am besten mit einem Sieg am Samstag gegen die Texas Rangers im Globe Life Park in Arlington. (MLB, Regular Season: Minnesota Twins - Texas Rangers, ab 21 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream)

Kepler schlägt Rekord-Homerun

Bei diesem Vorhaben können sich die Twins auch wieder auf Max Kepler verlassen.

Nachdem der gebürtige Berliner zuletzt im Heimspiel gegen die Tampa Bay Rays am Ellenbogen getroffen wurde, befürchtete man schon eine schwerere Verletzung. Aber Kepler gab bald nach dem Spiel Entwarnung. "Es hat weh getan, aber ich denke es war eher der Schock. Ich habe dann mit Eis gekühlt."

Dass er mit der Einschätzung richtig lag, zeigte er im Spiel gegen die Chicago White Sox am vergangenen Samstag. Beim 10:3-Sieg schlug er seinen 21. Homerun der Saison und überholte damit den bisherigen, aber aktuell verletzten, "Homerun King" der Twins, Eddie Rosarion (20 Homeruns).

Fernduell mit den Yankees

Ein Kepler in dieser Form würde seinem Team bei den Rangers natürlich auch wieder gut zu Gesicht stehen.

Zwar führen die Twins die AL Central Division klar vor den Cleveland Indians an, aber im Duell um den Top-Spot in der American League kann im engen Rennen mit den Yankees jedes Spiel bzw. jeder Sieg entscheidend sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image