vergrößernverkleinern
Max Kepler steht in dieser Saison jetzt bei 36 Homeruns
Max Kepler steht nach Schulterverletzung wohl kurz vor der Rückkehr © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ohne Max Kepler haben sich die Minnesota Twins in der MLB vorzeitig den Divisions-Titel gesichert. Doch auch für den Deutschen gibt es gute Nachrichten.

Das Jahrzehnt der 2010er Jahre wird so enden, wie es begonnen hat - mit den Minnesota Twins an der Spitze der American League Central.

Durch den 5:1-Erfolg gegen die Detroit Tigers und der gleichzeitigen 3:8-Niederlage der Cleveland Indians gegen die Chicago White Sox sind die Twins vier Spieltage vor Ende der regulären Saison nicht mehr von Platz eins der Central Division in der American League zu verdrängen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Erster Divisiontitel seit 2010

Es ist der erste Divisionstitel für Minnesota seit 2010. Mit bislang 98 Siegen spielen die Twins sogar ihre beste Saison seit 1970. Doch damit nicht genug - bereits vor drei Wochen gelang es den Twins den Homerun-Rekord der MLB zu knacken. 

Der deutsche Baseball-Profi Max Kepler musste allerdings weiterhin verletzt aussetzen.

Bereits seit mehreren Wochen plagt sich der Berliner, der Anfang des Jahres einen 35-Millionen-Dollar-Vertrag unterschrieben hatte, mit einer Schulterverletzung herum. Zehn der letzten dreizehn Spiele verpasste er deshalb bereits.

Jetzt aktuelle MLB-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Kepler vor Rückkehr

Doch für die Playoffs besteht Hoffnung. Bis zum Beginn am 4. Oktober soll Kepler laut Informationen von MLB.com spätestens wieder zurückkehren.

Bisher hat Kepler, der aktuell die mit Abstand beste Saison seiner Karriere spielt, 134 der 156 Saisonspiele absolviert und dabei zahlreiche persönliche Rekorde aufgestellt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image