vergrößernverkleinern
Die Miami Marlins verzeichnen in den letzten Tagen bereits 13 Corona-Fälle
Die Miami Marlins verzeichnen in den letzten Tagen bereits 13 Corona-Fälle © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei den Miami Marlins verbreitet sich das Coronavirus rasant, innerhalb der letzten Tage gab es schon 13 Fälle. Erste Spiele sind abgesagt - wie geht es weiter?

Ein massiver Corona-Ausbruch in der MLB bringt die Saison nach nur einer Woche bereits ins Wanken.

Bei den Miami Marlins haben sich mittlerweile insgesamt 13 Personen mit COVID19 angesteckt, berichtet ESPN. Alleine am Montag wurden Fälle bei sieben Spielern und zwei Trainern bekannt.

Die Montagsspiele der Marlins gegen die Baltimore Orioles und der Philadelphia Phillies (Miamis letztem Gegner) gegen die New York Yankees wurden bereits verschoben, weitere Spielabsagen könnten folgen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

So flogen die Orioles noch am Montag zurück nach Baltimore, womit das Duell gegen die Marlins am Dienstag ebenfalls ausfallen wird. Miami fliegt direkt von Philadelphia nach Baltimore, in der Hoffnung, die Partien gegen die Orioles am Mittwoch und Donnerstag wie geplant absolvieren zu können.

Wie geht es mit der MLB weiter?

Während die infizierten Marlins in Quarantäne bleiben, will die MLB durch weitere Tests Klarheit schaffen, wie schlimm der Ausbruch sich insgesamt darstellt.

Mit Spannung wird nun vor allem erwartet, welche Maßnahmen und Folgen MLB-Commissioner Rob Manfred in seinem regelmäßigen Pressegespräch verkünden wird.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image