vergrößernverkleinern
Max Muncy und sein Team die LA Dodgers überrollten die Atlanta Braves im ersten Inning
Max Muncy und sein Team die LA Dodgers überrollten die Atlanta Braves im ersten Inning © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die LA Dodgers brechen unzählige Rekorde bei einem ersten Inning, das in die Geschichte eingehen wird. Dadurch ist die Serie gegen die Braves wieder eng.

Rekord in den Playoffs der MLB! Die Los Angeles Dodgers haben sich in einem denkwürdigen Spiel gegen die Atlanta Braves in die League Championship Series zurückgekämpft.

Nachdem die ersten beiden Spiele der Best-of-seven Serie verloren wurden, verpassten die Dodgers ihrem Gegner in Spiel drei eine 15:3-Klatsche.

Besonders beeindruckend war dabei das erste Inning, das Los Angeles mit 11:0 für sich entschied und gleich mehrere Rekorde brach.

Anzeige

Elf Runs in einem Inning gab es noch nie in der Postseason. Bisher gab es nur vier Mannschaften, die jeweils zehn schafften.

DAZN gratis testen und die MLB live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Eines der besten Postseason-Innings aller Zeiten

"Das war ein großes erstes Inning für uns", drückte es Shortstop Corey Seager von den Dodgers noch milde aus.

Neben dem Punkterekord hat das Team aus L.A. auch noch einen neuen Rekord an den meisten eroberten Bases auf. Insgesamt verbuchten die Dodgers 18 Mann auf Base- mehr als jemals zuvor in irgendeinem Inning in den Playoffs gesammelt wurden.

Außerdem waren ihre drei Home-Runs und die fünf Extra-Base-Hits ebenfalls Rekorde innerhalb eines Postseason-Innings.

"Wir sind ein wirklich gutes Team. Wir haben in den ersten zwei Spielen irgendwie keinen Halt gefunden, aber wir alle wissen, wer wir sind.", sagte Max Muncy, First Baseman bei den Dodgers: "Wir haben uns nie Sorgen gemacht und heute Nacht sind wir rausgegangen und haben gezeigt, was wir können."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image