Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Brandon Jennings von den Detroit Pistons hat sich gegen die Milwaukee Bucks eine schwere Verletzung zugezogen. Der Point Guard ging im dritten Viertel nach einem Ausfallschritt mit dem linken Bein ohne gegnerische Einwirkung zu Boden und krümmte sich vor Schmerzen.

Zunächst von medizinischen Betreuern gestützt, musste er den Innenraum des BMO Harris Bradley Centers von Milwaukee schließlich mit Verdacht auf einen Achillessehnenriss im Rollstuhl verlassen.

Pistons-Coach Stan Van Gundy äußerte sich nach dem Spiel pessimistisch: "Es sieht nicht gut aus. Er wäre ein großer Verlust."

Anzeige

Am Sonntagabend bestätigte Jennings eine Ausfallzeit von sechs bis neun Monaten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Über die Schwere der Verletzung wurde zunächst nichts bekannt.

Erst am Mittwoch stellte Jennings gegen Orlando einen persönlichen NBA-Rekord von 21 Assists in einem Spiel auf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image