vergrößernverkleinern
Houston Rockets v Washington Wizards James Harden
Houston Rockets v Washington Wizards James Harden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

MVP-Kandidat James Harden und Houston trotzen einer Galavorstellung von John Wall und ziehen mit den Grizzlies gleich. Washington muss noch aufs Playoffticket warten.

Angeführt von MVP-Kandidat James Harden haben die Houston Rockets ihren 50. Sieg in dieser Saison eingefahren.

Bei den Washington Wizards setzen sich die Texaner mit 99:91 (59:46) durch und zogen in der Western Conference zumindest in der Bilanz (50 Siege - 23 Niederlagen) mit den zweitplatzierten Memphis Grizzlies gleich.

Washington ist dagegen weiterhin noch einen Sieg vom sicheren Einzug in die Playoffs entfernt und bleibt im Osten bei einer Bilanz von 41 Siegen und 33 Niederlagen auf dem 5. Platz.

Anzeige

Topscorer der Rockets war einmal mehr Harden, der neben seinen 24 Punkten auch noch sechs Assists auflegte. Josh Smith (14 Punkte, zehn Rebounds) und Dwight Howard (elf Punkte, zehn Rebounds) steuerten jeweils ein Double-Double zum Sieg bei.

Houston trotzte beim Sieg einer Glanzleistung von Washingtons John Wall, der mit 25 Zählern nicht nur Topscorer der Partie war, sondern mit 12 Assists und acht Rebounds nur knapp ein Triple-Double verpasste. Allerdings leistete sich der Point Guard auch sieben Ballverluste.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image