vergrößernverkleinern
Houston Rockets v Golden State Warriors - Game One
Houston Rockets v Golden State Warriors - Game One © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Golden State Warriors wollen den Rockets erneut mit Small Ball einheizen, Curry und Thompson sind Houstons Albtraum. Die Rockets hoffen auf Center Howard.

Die Golden State Warriros kann so schnell nichts schocken.

Weder ein 16-Punkte-Rückstand, noch ein entfesselter James Harden mit 32 Punkten, elf Rebounds und neun Assists (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Zu groß ist das Selbstvertrauen in der heimischen Oracle Arena, zu groß sind die Möglichkeiten im Waffenschrank von Head Coach Steve Kerr.

Anzeige

In Spiel 1 ließ der Rookie-Trainer seine Warriors mit einer kleine Aufstellung, stellte Draymond Green als Center auf und drückte mächtig auf die Tube.

Für Spiel 2 (Do., 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) könnten die Rockets erneut mit der Hochgeschwindigkeitsvariante der Warriors konfrontiert werden.

Denn Center Dwight Howard ist mit einer Knieverletzung fraglich und würde Golden State perfekt in die Hände spielen.

Aber auch mit "Superman" in ihren Reihen werden es die Rockets schwer haben. Zu Variabel ist das Spiel Warriors, zu groß ist der Leistungsunterschied auf den Guard-Positionen.

Steph Curry und Klay Thompson gegen James Harden und entweder Pablo Prigioni oder Jason Terry ist der Albtraum für Houstons Trainer Kevin McHale.

 So oder so, es entsteht ein Missmatch, das Celtics-Legende McHale lösen muss (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports).

In Spiel 1 waren die Rockets zeitweise nah dran an der Sensation, jetzt muss Houston beweisen, dass sie das mörderische Tempo der Warriors über 48 Minuten gehen können.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image