vergrößernverkleinern
Golden State Warriors v Memphis Grizzlies - Game Four
Golden State Warriors v Memphis Grizzlies - Game Four © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

MVP Stephen Curry findet gegen Memphis sein Zielwasser wieder und brennt ein Feuerwerk ab. Die Grizzlies zeigen nur in der Zone die Krallen.

Die Golden State Warriors haben sich aus ihrer Minikrise geballert und die Best-of-Seven-Serie im Halbfinale der Western-Conference gegen die Memphis Grizzlies mit 2:2 ausgeglichen.

Allen voran MVP Steph Curry lief wieder zur gewohnten Form auf und erzielte beim 101:84-Erfolg 33 Punkte (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

© @SPORT1

Nach zuletzt schwachen Leistungen von Downtown (2 von 11 und 2 von 10) verwandelte Curry diesmal vier seiner neun Dreier, schnappte sich acht Rebounds und gab fünf Assists.

Anzeige

Bereits zur Halbzeit hatte Curry schon 22 Zähler auf dem Konto, Golden State führte deutlich mit 61:44.

Für Curry war es bereits die neunte Playoff-Partie der Karriere mit 30 oder mehr Punkten (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Fr., 18 Uhr: Inside US Sports).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Wir haben im ersten Viertel den Ton angegeben und den Fuß nicht mehr vom Gaspedal genommen. Genau das ist unser Spielstil", so Curry.

Insgesamt verwandelten die Warriors 14 von 33 Dreiern.

"Wir haben einen Schritt nach vorne gemacht, wenn es darum geht, die Notwendigkeit und die Physis in dieser Serie zu verstehen", erklärte Golden States Head Coach Steve Kerr: "Es war mit Sicherheit eines unserer engagiertesten Spiele in den Playoffs, in dieser Serie ohne Zweifel."

Im zweiten Durchgang sollte sich an der Dominanz der Warriors nicht mehr viel ändern, auch die erneute Stärke in der Zone (44:34) brachte diesmal nicht den Erfolg.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zwar erzielte Marc Gasol mit 19 Punkten und zehn Rebounds erneut ein Double-Double, aber von Zach Randolph (12) kam am offensiven Ende diesmal etwas zu wenig.

Auch Maskenmann Mike Conley konnte an die gute Leistung im ersten Spiel nach seinem Blitzcomeback nicht anschließen.

Conley gelangen lediglich zehn Punkte und sieben Assists.

Memphis verlor damit zum vierten Mal in Serie das vierte Spiel in einer Serie, drei davon auf eigenem Parkett.

"Wir haben unsere Gelassenheit gleich zu Beginn des Spiels verloren", ärgerte sich Grizzlies-Coach Dave Joerger: "Wir dürfen uns nicht so früh abhängen lassen. Unsere Offensive hatte wirklich Probleme und hat unsere Verteidigung zusätzlich unter Druck gesetzt."

Spiel fünf der hart umkämpften Serie findet in der Nacht auf Donnerstag wieder in Oakland statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image