vergrößernverkleinern
Chris Paul wird am verletzten Zeigefinger behandelt
Chris Paul wird am verletzten Zeigefinger behandelt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Clippers müssen auf ihrer China-Reise den nächsten verletzten Spieler verkraften. Chris Paul verletzt sich im Training und ist bereits der zweite angeschlagene Guard.

China bleibt kein gutes Pflaster für die Los Angeles Clippers.

Das Team von Head Coach Doc Rivers, das sich derzeit im Rahmen der Vorbereitung in Asien aufhält, muss vorerst auf Superstar Chris Paul verzichten. Der Aufbauspieler brach sich am Sonntag im Training seinen linken Zeigefinger.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 30-Jährige fehlte bei der 94:106 (55:57)-Niederlage gegen die Charlotte Hornets am Sonntag, könnte aber bereits am Mittwoch im zweiten Aufeinandertreffen mit dem Team von Michael Jordan wieder mitwirken.

Anzeige

Bereits am Freitag hatte sich Austin Rivers eine Mundverletzung zugezogen. Der Sohn von Trainer Rivers wird gegen die Hornets wohl gar nicht zum Einsatz kommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image