vergrößernverkleinern
Indiana Pacers v Cleveland Cavaliers
Indiana Pacers v Cleveland Cavaliers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch von Schmerzen lässt sich LeBron James nicht aufhalten: Gemeinsam mit Kevin Love führt er die Cavs zum Sieg gegen die Pacers, bei denen ein Ex-Kollege von Nowitzki glänzt.

Auch ein blendend aufgelegter Paul George reichte den Indiana Pacers in der NBA beim 97:101 (44:47) bei den Cleveland Cavaliers nicht für einen Sieg.

Mit 32 Punkten und 11 Rebounds war der Forward bester Mann der Gäste, doch auf Seiten der Cavaliers glänzten einmal mehr der angeschlagene LeBron James mit 29 Zählern und Kevin Love, dem neben seinen 22 Punkten starke 19 Rebounds gelangen. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US )

In den letzten 27 Sekunden des Spiels sorgte das Duo für die Entscheidung, als James zweimal Love in Szene setzte und der vollendete.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

James, der nach einem Pferdekuss für die Partie fraglich war, zeigte sich trotz erneuter Schmerzen zufrieden: "Ich habe ziemlich gut angefangen, wurde aber im dritten Viertel wieder getroffen, sodass es wirklich wund wurde."

Bei den Pacers kam Dirk Nowitzkis früherer Mitspieler Monta Ellis auf 25 Punkte.

Mit ihrem sechsten Sieg im siebten Spiel bleiben die Cavs im Osten heißester Verfolger der Atlanta Hawks. Die Pacers stehen mit einer Bilanz von 3:4 Siegen auf Rang neun.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image