vergrößernverkleinern
Oklahoma City Thunder v Golden State Warriors - Game Seven
Oklahoma City Thunder v Golden State Warriors - Game Seven © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Unmittelbar nach dem Ausscheiden seiner Oklahoma City Thunder äußert sich Kevin Durant zu seinen Zukunftsplänen. Er hat die Möglichkeit, den Verein zu wechseln.

Nach dem Ausscheiden der Oklahoma City Thunder im Halbfinale der NBA hat Kevin Durant seine Zukunft offen gelassen.

"Wir haben erst vor 30 Minuten verloren, ich habe noch gar nicht darüber nachgedacht", sagte der Superstar kurz nach der 88:96-Niederlage bei den Golden State Warriors.

"Ich umarme erst einmal meine Teamkollegen und werde die Saison Revue passieren lassen. Ich werde mir zu diesem Thema Gedanken machen, aber ich weiß noch nicht, wann", ergänzte der 27 Jahre alte Small Forward.

Anzeige

Durants Vertrag bei OKC läuft nach der Saison aus, er kann als Free Agent zu einem anderen Verein wechseln. Ein möglicher Abschied Durants könnte bei den Thunder weitreichende Konsequenzen haben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

NBA-Experte Marc Stein von ESPN hält glaubt, das wahrscheinlichste Szenario sei ein Verbleib Durants - per Zweijahresvertrag mit spielerseitiger Ausstiegsoption nach dem ersten und maximalem Gehalt für den MVP von 2014.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image