vergrößernverkleinern
Houston Rockets v San Antonio Spurs - Game Five
Houston Rockets v San Antonio Spurs - Game Five © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein Altmeister wird im Verlängerungs-Krimi der Spurs gegen die Rockets zum Helden. Leonard verletzt sich, MVP-Kandidat Harden wird in der Crunchtime düpiert.

Der 39-jährige Manu Ginobili hat den San Antonio Spurs in den NBA-Playoffs mit einem Mega-Play zum Ende der Verlängerung den Sieg gegen die Houston Rockets gerettet.

In der letzten Aktion von Spiel 5 in San Antonio blockte der Oldie sensationell den Dreier von MVP-Kandidat James Harden zum möglichen Ausgleich. ( Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Die Spurs gewannen dadurch mit 110:107 und gingen in der Best-of-Seven-Serie im Halbfinale der Western Conference mit 3:2 in Führung.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Leonard muss verletzt raus

San Antonio trotzte in einer umkämpften Partie sogar der Verletzung von Superstar Kawhi Leonard. Der Flügelspieler verletzte sich im dritten Viertel am Sprunggelenk, als er auf dem Fuß von Harden landete und umknickte.

Leonard versuchte danach zwar noch weiterzuspielen, musste aber die komplette Overtime von der Bank verfolgen. Nach der Partie versicherte er aber, dass er in Spiel 6 (in der Nacht von Donnerstag auf Freitag) spielen wird.

Bis zu seinem Ausfall legte der Star der Spurs 22 Punkte und 15 Rebounds in 38 Minuten auf. (Ergebnisse und Spielplan)

Für ihn sprang Rollenspieler Danny Green in die Bresche und verhalf den Spurs mit sieben seiner 16 Punkte in der Overtime zum Sieg.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Triple-Double von Harden reicht nicht

Houstons Superstar Harden legte ein Triple-Double mit 33 Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists auf.

Beim Stand von 101:101 kurz vor Ende der regulären Spielzeit wurde "The Beard" allerdings beim Zug zum Korb wegen eines vermeintlichen Offensivfouls zurückgepfiffen.

Die Spurs wurden auf der Gegenseite allerdings keinen Wurf vor Ablauf der Spielzeit los und verpassten es so ihrerseits, die Partie vorzeitig zu entscheiden.

Den Rockets droht nach dem erneuten Rückschlag ein böses Deja-vu: Houston hat die letzten vier Serien verloren, in denen es 2:2 stand. Bei einer weiteren Niederlage in Spiel 6 in der Nacht auf Freitag wäre das fünfte Aus in Serie bei dieser Konstellation perfekt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image