vergrößernverkleinern
Isaiah Hartenstein soll die deutsche Mannschaft in der EM-Vorbereitung unterstützen
Isaiah Hartenstein soll die deutsche Mannschaft in der EM-Vorbereitung unterstützen © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Houston Rockets draften Isaiah Hartenstein in der zweiten Runde und erfüllen ihm damit seinen großen NBA-Traum. SPORT1 stellt die deutsche NBA-Hoffnung vor.

Isaiah Hartenstein gilt als eines der begnadetsten deutschen Basketball-Talente. Mit gerade einmal 19 Jahren erfüllte sich für den in Eugene (Oregon) geborenen Deutsch-Amerikaner der Traum von der NBA.

Auch wenn er, anders als von den Experten vermutetet, erst in der zweiten Runde des Drafts von den Houston Rockets an Position 43 gepickt wurde, ist der nächste Schritt auf dem Weg in die beste Basketball-Liga der Welt ein Meilenstein in der noch jungen Karriere des Wunderkindes.

SPORT1 stellt die deutsche Nachwuchs-Hoffnung vor.

Anzeige

Wie stehen seine NBA-Chancen?

Die Houston Rockets zählen zwar nicht zu den Top-4-Teams der NBA, die hohen Ambitionen der Mannschaft um Superstar und MVP-Kandidat James Harden dürften es für Hartenstein in diesem Jahr aber schwer machen, schon dieses Jahr als Rookie Spielzeit zu ergattern.

Houstons General Manager Daryl Morey bestätigte deshalb schon am Draft-Tag, dass der Deutsche zwar in der Summer League für die Rockets auflaufen soll - anschließend aber erst einmal wieder in Übersee spielen wird, um sich weiter zu entwickeln.

Für Hartenstein ist gerade seine Draftposition erst in der zweiten Runde ein Ansporn. "Das gibt mir noch einmal zusätzliche Motivation", verriet der Youngster: "In meinem Rookie-Jahr will ich beweisen, dass ich besser bin, als die Position, an der ich gepickt wurde!"

Vorerst muss er aber für Kaunas auch in der Euroleague auf dem höchsten Level in Europa weiter Erfahrung sammeln und mehr Spielzeit ergattern.

Wie passt er nach Houston?

Der Youngster besticht durch seine Größe. Mit seinen 2,16 Metern zählt er selbst im Basketball zu den Riesen auf dem Platz. Trotzdem gibt er dort nicht den klassischen Center unter dem Korb, sondern hat auch den Distanzwurf bis hinter der Dreierlinie im Repertoire.

"Was ich dieses Jahr nicht wirklich gezeigt habe, aber eigentlich gut kann und auch schon in vielen Trainingseinheiten bewiesen habe, ist, dass ich gut werfen kann", so der deutsche Nachwuchsspieler.

Im Rockets-System, bei dem viele Dreier geworfen werden, wäre er damit ein Gewinn.

"Ich kann dabei helfen, das Feld breit zu machen", betont Hartenstein, der im SPORT1-Interview auch seine Vielseitigkeit hervorgehoben hatte: "Sie haben viele Schützen um James Harden herum, als Schütze und Rebounder kann ich helfen. Es ist ein Segen für mich, bei dieser Franchise zu sein."

Wie verlief seine Karriere bisher?

Das Basketball-Talent begann seinen Weg in den Staaten. Mit elf Jahren kam er nach Deutschland und spielte in der Jugend der Artland Dragons - zeitweise sogar unter der Regie seines Vaters, dem Ex-BBL-Profi Florian Hartenstein.

Gemeinsam wurden die Hartensteins 2014 Jugend-Basketball-Bundesliga Meister. Isaiah stach schon damals heraus und wurde zum MVP gewählt. Zudem gelang ihm in der Meister-Saison ein Double-Double im Schnitt pro Spiel.

Mit 18 Jahren wechselte er von Quakenbrück zum litauischen Spitzenclub Zalgiris Kaunas, obwohl ihm auch andere Angebote renommierter Klubs vorlagen. Hartenstein entschied sich bewusst gegen ein Engagement an einem US-College und wollte in Europa den nächsten Karriereschritt machen.

Dass der Fokus in Kaunas auf die Nachwuchsarbeit liegt, überzeugte ihn. Auch, dass er anfangs noch nicht übermäßig viel Spielzeit bekommt, lässt ihn nicht umdenken. 

Welche Rolle spielte Vater Florian Hartenstein?

Hartensteins Vater kommt aus Deutschland und spielte dort jahrelang in der Basketball-Bundesliga bei Gießen und den Artland Dragons.

"Er hat mir sehr geholfen, besonders, weil er selbst Spieler war. Ich konnte von Leuten und Spielern lernen, was wichtig ist - nicht nur auf dem Feld, sondern auch daneben", so Hartenstein zu SPORT1.

Heute arbeitet sein Vater Florian Hartenstein als Trainer bei den Dragons. 

Was sind seine Ziele?

Der Nationalspieler ist zielstrebig und hat große Ambitionen.

"In meiner Karriere möchte ich als Gewinner da stehen, ich möchte am Ende meiner Karriere einfach ein Champion sein und, dass die Leute wissen, dass ich ein Gewinner bin", gibt sich der baldige NBA-Profi selbstbewusst.

Hohe Ziele, die sich Isaiah Hartenstein steckt. Und er kann sie erreichen. Im zarten Alter von 18 Jahren hat er mit Zalgiris Kaunas bereits den Meistertitel in Litauen geholt und in der Jugend-Nationalmannschaft gezeigt, dass er einer ist, dem die Zukunft gehören kann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image