vergrößernverkleinern
Houston Rockets v Chicago Bulls
Die Chicago Bulls unterlagen den Houston Rockets © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Die Chicago Bulls kassieren gegen die Houston Rockets die nächste Niederlage. Die Rockets lassen es Dreier regnen. Paul Zipser kommt nur kurz zum Einsatz.

Der Negativtrend der Chicago Bulls in der NBA geht weiter: Gegen die Houston Rockets kassierte das Team um den deutschen Nationalspieler Paul Zipser die fünfte Niederlage in den letzten sechs Spielen.

Die Bulls unterlagen Houston, das erneut auf den am Oberschenkel verletzten Superstar James Harden verzichten musste, mit 107:116 (55:60).  (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Für die Rockets war es erst der dritte Sieg in den letzten zehn Spielen.

Zipser kam lediglich auf neun Minuten Einsatzzeit. Dabei brachte es der 23-Jährige auf zwei Punkte, einen Rebound und einen Steal.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Bulls verschlafen Anfangsphase

Im ersten Viertel wurden die Bulls, die auf Forward Nikola Mirotic verzichten mussten, förmlich überrannt und lagen zwischenzeitlich sogar mit 21 Punkten zurück.

Chicago kämpfte sich heran, doch am Ende sollten die Dreierqualitäten der Rockets den Unterschied ausmachen. Insgesamt 20 Würfe aus der Distanz waren bei Houston erfolgreich. 

SPORT1 überträgt regelmäßig Top-Spiele und Partien mit deutscher Beteiligung LIVE im TV auf SPORT1 US.

Während die Rockets im ersten und letzten Viertel insgesamt 15 ihrer 29 Versuche aus der Distanz trafen, waren es dazwischen allerdings nur fünf von 25.

Die Bulls liegen weiterhin auf Rang 13 in der Eastern Conference, während im Westen nur die Golden State Warriors eine bessere Bilanz als die Rockets haben. (Alle Tabellen der NBA im Überblick)

Alle Highlights aus der NBA gibt es wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel