vergrößernverkleinern
Paul Zipser gehört seit 2016 zum Kader der Chicago Bulls
Paul Zipser gehört seit 2016 zum Kader der Chicago Bulls © Getty Images

Die Chicago Bulls können auch gegen die Sacramento Kings ihren Negativlauf nicht beenden. Paul Zipser zeigt bei der Niederlage aber eine solide Leistung.

Die Chicago Bulls haben auch gegen die Sacramento Kings mit 98:104 verloren. Es war bereits die siebte Niederlage in Folge für den sechsfachen NBA-Champion. (Spielplan der NBA)

Die Partie war bis zum Ende ausgeglichen. Doch ein erfolgreicher Dreipunktewurf von Bogdan Bogdanovic 52 Sekunden vor Schluss leitete den Sieg der Kings ein. Der Serbe beendete die Partie mit Zählern als bester Scorer seines Teams.

Dabei erwischten die Bulls mit dem Heidelberger Paul Zipser den besseren Start und gewannen das erste Viertel mit 28:9. Am Ende behielt jedoch Sacramento die Nerven und drehte das Spiel mit einer starken zweiten Halbzeit.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Zipser knüpfte an seinen zuletzt starken Auftritt bei der 103:113-Niederlage gegen die Clippers an. Am Ende steuerte der 23-Jährige mit einer soliden Leistung zehn Punkte, vier Rebounds und zwei Assists bei. Bester Schütze des Spiels wurde Zach LaVine mit 27 Zählern. 

Starter Robin Lopez erzielte lediglich zwei Punkte. Grund dafür: Der Center wurde im zweiten Viertel bei 4:21 Minuten auf der Uhr aus der Halle geworfen, nachdem er sich über einen nicht gegebenen Foulpfiff lautstark bei den Refrees beschwerte.

Mehrere Mitspieler mussten den 2,13-Meter-Hünen, der sich nicht beruhigen ließ, sogar von den Unparteiischen wegzerren. 

Bulls weiter im freien Fall

Dennoch reichte es letztlich nicht, die Negativserie zu beenden. Die Bulls befinden sich weiter im freien Fall und belegen nach 53 Spielen, davon 35 Niederlagen, den 13. Rang in der Eastern Conference. Die Playoff-Plätze sind inzwischen in weite Ferne gerückt.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Die Kings fuhren nach zuletzt zwei Niederlagen ihren 17. Saisonsieg ein. Mit 36 Pleiten belegen sie aber dennoch den vorletzten Platz in der Western Conference. (Tabelle der NBA)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel