vergrößernverkleinern
Los Angeles Lakers Introduce 2018 Draft Picks
Magic Johnson ist der Präsident der Los Angeles Lakers © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nervös wie vor dem ersten Date mit einer Frau wartet NBA-Legende Magic Johnson vor dem Haus von LeBron James. Dessen positive Nachricht enthält nur ein Wort.

Selbst NBA-Legenden können nervös werden: Das hat Lakers-Boss Earvin "Magic" Johnson unter Beweis gestellt.

Als würde er auf sein erstes Date mit einer Frau gehen, kam Johnson am 30. Juni eine Stunde zu früh zu dem geplanten Treffen mit Superstar LeBron James, um diesen von einem Wechsel zu den Lakers zu überzeugen.

Wie Johnson nun in einem Gespräch mit Spectrum SportsNet verriet, verbrachte er diese Zeit aufgeregt im Auto vor James' Haus in Kalifornien, um pünktlich mit Start der Free-Agency-Phase an seinem Haus zu klingeln.

Magic von LeBron überrascht

Während des folgenden Gesprächs war Johnson überrascht, wie gut James über das Lakers-Team informiert war: "Er kannte das Team - vielleicht besser als ich sogar. Er analysierte den Kader direkt vor mir. Er kannte jeden Spieler, die Stärken und Schwächen unseres Teams."

Die Unterhaltung, welche laut Johnson ausschließlich um Basketball ging, kam augenscheinlich auch bei James gut an. Lakers-GM Rob Pelinka zufolge bekam er am nächsten Tag eine Nachricht von James' Agenten Rich Paul.

Zu lesen war ein einziges Wort: "Congrats" (Glückwunsch, Anm. d. Red.). Dahinter waren noch einige Balloon-Emoji, damit die Lakers auch wussten, dass es was zu feiern gibt.

"Es war einer der Momente, den du nie vergisst. Alles lief in Zeitlupe ab", sagte Pelinka und verriet zudem, dass James wenige Minuten später auch persönlich anrief.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image