vergrößernverkleinern
Dennis Schröder ist mit den Oklahoma City Thunder gefordert
Dennis Schröder zeigte gegen die Charlotte Hornets eine starke Leistung © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Dritter Sieg in Folge für Oklahoma City Thunder: Angeführt von Superstar Russell Westbrook besiegt OKC die Charlotte Hornets. Dennis Schröder überzeugt.

Es geht weiter aufwärts bei Dennis Schröder und den Oklahoma City Thunder in der NBA: Nach dem desaströsen Start mit vier Niederlagen gab es nun den dritten Erfolg in Serie.

OKC setzte sich trotz einer schwachen ersten Halbzeit mit 111:107 (44:50) gegen die Charlotte Hornets durch.

Der erneut von der Bank kommende Schröder zeigte dabei eine starke Leistung und steuerte 21 Punkte und fünf Assists zum Erfolg bei.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Mit sieben erfolgreichen Würfen bei 15 Versuchen aus dem Feld war auch seine Wurfquote diesmal ordentlich. Zudem hatte Schröder mit +12 die zweitbeste Plus-Minute-Bilanz aller OKC-Spieler.

Westbrook verpasst Triple-Double knapp

Noch besser war aber sein Teamkollege Russell Westbrook. Der Superstar verpasste mit 29 Punkte, zehn Assists und acht Rebounds nur knapp ein Triple-Double. Auch seine Wurfquote konnte sich mit 50 Prozent erfolgreichen Versuchen sehen lassen.

Weniger gut lief es für den anderen OKC-Superstar Paul George - zumindest in der Offensive. George traf nur vier von 20 Versuche aus dem Feld und verfehlte jeden seiner zehn Dreierversuche.

Mit neun Defensivrebounds, vier Steals und drei Blocks glänzte der 28-Jährige aber zumindest defensiv. (Ergebnisse und Spielplan)

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

Walker kommt erst spät ins Rollen

Bei Charlotte ragte wieder einmal Kemba Walker mit 21 Punkten, sechs Assists und fünf Rebounds heraus. In der ersten Hälfte gelangen ihm allerdings lediglich drei Zähler. Ebenfalls 21 Punkte steuerte Malik Monk bei, was aber dennoch nicht für einen Sieg des Teams von Besitzer Michael Jordan reichte.

Dabei hatten die Hornets im dritten Viertel zwischenzeitlich bereits mit 19 Punkten geführt, doch angeführt von Westbrook und Schröder kam OKC noch einmal zurück und drehte die Partie.

Mit dem Sieg verbesserte sich Thunder auf Rang elf in der Western Conference, während die Charlotte Hornets trotz der Niederlage noch auf dem siebten Rang im Osten liegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image