vergrößernverkleinern
Kyrie Irving erzielte 22 Punkte für die Boston Celtics gegen die Memphis Grizzlies
Kyrie Irving erzielte 22 Punkte für die Boston Celtics gegen die Memphis Grizzlies © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Boston Celtics gewinnen dank einer starken zweiten Halbzeit bei den Grizzlies. Kyrie Irving ragt heraus, Daniel Theis kann sich hingegen nicht auszeichnen.

Kyrie Irving führte die Boston Celtics zum Auswärtssieg im Duell zweier Playoff-Anwärter bei den Memphis Grizzlies.

Der Superstar erzielte beim 112:103-Sieg des NBA-Rekordmeisters in Tennessee 26 Punkte und war vor allem in der zweiten Halbzeit nicht zu stoppen.

Im dritten und vierten Viertel gelangen Irving 22 Zähler. Auch Al Horford lieferte nach der Pause eine bärenstarke Leistung ab und sicherte mit zwei Dreiern in den letzten 90 Sekunden den Sieg, nachdem die Celtics zu Beginn der zweiten Halbzeit schon mit 19 Punkten zurückgelegen hatten (Service: Tabellen der NBA).

Anzeige

Theis kommt nur auf einen Zähler

Der deutsche Nationalspieler Daniel Theis kam indes nur auf sechs Minuten Einsatzzeit und konnte lediglich einen verwandelten Freiwurf und einen Assist zum Sieg beisteuern.

Bei den Grizzlies war Mike Conley mit 26 Punkten erfolgreichster Schütze.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

In der Eastern Conference bleiben die Celtics mit 21 Siegen und 14 Niederlagen auf Playoff-Kurs. Die Grizzlies (18:17) hingegen müssen im Westen um den Einzug in die Postseason bangen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image