vergrößernverkleinern
NBA: LaVar Ball kritisiert Los Angeles Lakers nach Davis-Trade
LaVar Ball ist kein Fan von Luke Walton © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Vater von Lakers-Youngster Lonzo Ball lässt kein gutes Haar an Head Coach Walton. Auch der mögliche Star-Neuzugang Anthony Davis habe keine Sieger-Mentalität.

LaVar Ball hat deutliche Kritik an Lakers-Coach Luke Walton geübt.

"Luke Walton ist der schlechteste Trainer, den er (Sohn Lonzo Ball, Anm. d. Red.) jemals hatte. Magic Johnson sagte, dass er das Gesicht des Franchise werden würde. Aber Magic macht kein Coaching. Und die einzige Person, die Lonzo killt, ist der Trainer, der ihn raus nimmt und kein Vertrauen in ihn hat", sagte der Vater des Lakers-Stars in der Radio-Show Doug & Wolf.

Meistgelesene Artikel

Ball zweifelt an Davis

"Jeder, der Vertrauen in Lonzo hat, lässt ihn spielen und er gewinnt. Das ist das, was er tut: Er gewinnt. Luke Walton hat aus ihm einen Loser gemacht. Eine Loser-Mentalität klingt wie 'Oh, er ist jung, er wird schon.' Anstatt ihn einfach spielen zu lassen und ihn loszulassen."

Anzeige

Walton ist Head Coach der Los Angeles Lakers. In einen möglichen Trade von Superstar Anthony Davis könnte auch Ball einbezogen werden und zu den New Orleans Pelicans wechseln.

LaVar Ball hat jedoch Zweifel am Power Forward der Pelicans: "Er ist gut, aber er ist kein Siegertyp. Wie viele Playoff-Spiele hat er gewonnen? Er spielt schon lange in der Liga, es gibt einen Unterschied zwischen Spielern und Gewinnern."

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

Nächste Artikel
previous article imagenext article image