vergrößernverkleinern
James Harden (r.) war mit 42 Punkten der Topscorer in der Partie gegen die Boston Celtics
James Harden (r.) war mit 42 Punkten der Topscorer in der Partie gegen die Boston Celtics © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Boston Celtics bekommen von den Houston Rockets eine Lehrstunde erteilt. James Harden lässt sich nicht stoppen. Nationalspieler Daniel Theis bleibt blass.

NBA-Rekordmeister Boston Celtics hat in der NBA nach einer über weite Strecken schwachen Vorstellung erneut den Kürzeren gezogen.

Im Heimspiel gegen die Houston Rockets musste sich der 17-malige Champion 104:115 geschlagen geben, Boston hat damit fünf der vergangenen sechs Spiele verloren.

Nationalspieler Daniel Theis kam erst Ende des dritten Viertels beim Stand von 75:93 ins Spiel, danach verkürzte Boston noch einmal auf acht Punkte (104:112). (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Auch Theis bleibt blass

Richtig eng wurde es aber nicht mehr. Theis bekam 8:28 Minuten Einsatzzeit und verbuchte zwei Punkte sowie drei Rebounds.

Boston ist im Osten mit 38 Siegen und 26 Niederlagen Tabellenfünfter.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Houston (38:25), das in Superstar James Harden (42 Punkte) erneut seinen besten Werfer hatte, liegt im Westen auf dem gleichen Platz. (DATENCENTER: Die Tabellen)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image