vergrößernverkleinern
James Harden feuerte gegen die Sakramento Kings 50 Punkte ab
James Harden feuerte gegen die Sakramento Kings 50 Punkte ab © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im zähen Kampf um die Playoffs holen die Brooklyn Nets gegen die Boston Celtics wichtige Punkte. James Harden liefert erneut brilliant.

Er wird einfach nicht müde: James Harden lieferte gegen die Sacramento Kings die nächste Gala-Vorstellung der laufenden Saison ab und kommt auf sein insgesamt fünftes Triple-Double mit 50 Punkten oder mehr.

Der Rockets-Topstar erreichte 50 Punkte, elf Rebounds und zehn Assists. Die Rockets besiegten schließlich die Kings mit 119:108. Dabei führten die Rockets zur Halbzeit nur knapp, im dritten Viertel erzielten sie sogar mehr Punkkte als die Rockets. Dafür ging im vierten Viertel mit 15 Punkten kaum mehr etwas.

Meistgelesene Artikel

Neben Harden lieferte Clint Capela für Houston, er machte 24 Punkte, 15 Rebounds, einen Assist. Chris Paul kommt auf weitere 22 Zähler, zwei Assists und fünf Rebounds. Bei den Kings war Bogdan Bogdanovic mit 24 Pumkten, neun Rebounds und acht Assists bester Spieler.

Anzeige

Nets besiegen Celtics

Sie wussten, sie mussten gewinnen. Sonst würde der Kampf um die einen Playoff-Platz noch mühsamer werden. Dank einer starken zweiten Hälfte von D'Angelo Russell verschafften sich die Brooklyn Nets tatsächlich eine kleine Verschnaufpause. Die Nets besiegten die Boston Celtics um den stark aufspielenden Daniel Theis mit 110:96. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)

Dadurch erklimmen sie Platz sieben in der Eastern Conference. Die Celtics hingegen sind bereits für die Playoffs qualifiziert. "Wir wissen, dass alle noch kommenden Spiele Playoff-Spiele für uns sind", sagte Trainer Kenny Atkinson nach dem Spiel bei ESPN. "Es kommt darauf an, wie wir in die Spiele gehen. Wir können uns nicht wegducken. Das sind alles Playoff-Spiele, aber es war wichtig, dieses hier zu gewinnen."

Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

Starker Theis - Russell überragt für Nets

Nets-Star D'Angelo Russell war maßgeblich daran beteiligt: 20 seiner insgesamt 29 Punkte machte er im dritten Viertel. Der Start war mehr als mühsam für die Franchise aus Brooklyn - gerade einmal 17 Punkte standen zu Buche. Doch die Nets kämpften sich langsam heran und führten zur Halbzeit bereits hauchdünn mit 49:48.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Daniel Theis machte eine starke Partie mit 16 Punkten, vier Rebounds und zwei Assists. Mehr Punkte machte nur Gordon Hayward, der auf 19 Zähler, sechs Rebounds und drei Assists kommt.

Die Philadelphia 76ers besiegten bei der Rückkehr von Jimmy Butler aufs Feld die Minnesota Timberwolves mit 118:109. Stärkster Spieler der Sixers war Tobias Harris mit 25 Punkten, sieben Rebounds und vier Assists. Ben Simmons kommt auf weitere 20 Punkte, elf Rebounds und neun Assists und verpasst damit nur knapp ein Triple Double.

Wolves-Star Karl-Anthony Towns warf 21 Punkte, schaffte dazu sieben Rebounds und zwei Assists.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image