Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - LeBron James behauptet in seiner TV-Sendung, die Pelicans hätten gezielt negative Schlagzeilen über Anthony Davis nach seiner Trade-Forderung gestreut.

Als hätte LeBron James aktuell nicht schon genug Probleme bei seinen L.A. Lakers...

Der "King" droht erstmals seit 2005, die NBA-Playoffs zu verpassen. Weder mit Coach Luke Walton noch mit den Mitspielern scheint es im Zuge der Anthony-Davis-Saga so wirklich zu stimmen. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)

Trotzdem macht James noch eine andere Baustelle auf. In seiner Serie beim US-Sender HBO hatte er jenen Davis zu Gast und überraschte mit einer doch eher wilden Verschwörungstheorie.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

LeBron bezichtigt Pelicans

Der Gegenwind, der Davis seit seiner Trade-Forderung in der Öffentlichkeit entgegenschlägt, sei durch negative Geschichten über Davis entstanden, die von den New Orleans Pelicans bewusst gestreut wurden.

"Er ist sieben Jahre in der Liga, niemand hat je etwas Negatives über ihn gesagt. Auf einmal ändert sich das, weil er etwas macht, was ihnen nicht passt", sagte James.

Dass es möglicherweise nicht so gut ankommt, wenn der größte Star eines Teams eineinhalb Jahre vor Ende seines Vertrages erklärt, er habe keine Lust mehr und wolle weg, ist für James offenbar nicht so einleuchtend. Dazu lieferte Davis gleich noch eine Liste seiner bevorzugten Ziele mit, die er später beim Al-Star Game wieder revidiert, während parallel sein Vater noch über alles und jeden herzieht.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Davis jetzt bei James' Berater

Der dreimalige NBA-Champion verschwieg auch, dass Davis seit diesem totalen Fiasko in Sachen Außendarstellung bei seinem Agenten Rich Paul unter Vertrag steht und es kein Geheimnis ist, dass LeBron ihn nur allzu gern bei den Lakers sehen würde.

Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

Dazu passend attackierte James zuletzt inmitten der sportlichen Lakers-Talfahrt immer wieder Mitspieler, die den Pelicans für Davis angeboten worden waren.

Die Saga geht also in ihre nächste Runde. Und auch dort wird sie wahrscheinlich wieder nur Verlierer hervorbringen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image