vergrößernverkleinern
Los Angeles Lakers v Chicago Bulls
LeBron James (r.) war gegen die Chicago Bulls der überragende Mann © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gegen die Chicago Bulls legen die Los Angeles Lakers einen miserablen Start hin. Doch dann drehen die Kalifornier auf - angeführt von Superstar LeBron James.

Die Los Angeles Lakers haben in der NBA einen deutlichen 123:107 (55:60)-Auswärtssieg bei den Chicago Bulls gefeiert.

Dabei sah es zu Beginn des Spiels nicht nach einem Lakers-Sieg aus. Los Angeles ging im ersten Viertel regelrecht baden, mit 34:16 entschieden die Bulls den ersten Abschnitt für sich.

Doch so wollte sich LeBron James nicht aus der Halle schießen lassen. Der Superstar der Lakers übernahm das Zepter und brachte sein Team bis zur Halbzeit auf fünf Punkte heran.  (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Im dritten Viertel ließen sich die Lakers nicht mehr abschütteln. Los Angeles blieb an den Bulls dran, der Rückstand betrug nie mehr als sieben Zähler. Mitte des dritten Abschnitts drehte Kyle Kuzma mit einem Layup die Partie und besorgte die Lakers-Führung.

Nach einer kurzen Schwächephase der Kalifornier, die die Bulls zu einer Acht-Punkte-Führung nutzen konnte, sorgte vor allem Kentavious Caldwell-Pope mit zwei Dreiern dafür, dass es für Los Angeles mit einer deutlichen Führung (98:84) ins Schlussviertel ging.  

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

James macht den Deckel drauf

Da drückte dann James dem Spiel seinen Stempel auf. Erst traf er aus der Distanz über 7-Footer Robin Lopez hinweg für drei. Dann verwertete er einen Pass übers Brett von Josh Hart per Reverse-Dunk. 

Der Widerstand der Bulls war gebrochen, die Lakers führten 115:101 fünf Minuten vor dem ende und brachten diesen Vorsprung sicher nach Hause.

Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

James kam in nur 33 Minuten Spielzeit af ein Double-Double aus 36 Punkten und zehn Rebounds. Unterstützung bekam er von Kuzma (21 Punkte). Caldwell-Pope lieferte von der Bank kommend 24 Punkte ab.

Bei Chicago war Center Robin Lopez mit 20 Punkten bester Werfer.    

 

  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image