vergrößernverkleinern
Dennis Schröder führte Oklahoma City Thunder zum Sieg gegen die Milwaukee Bucks
Dennis Schröder führte Oklahoma City Thunder zum Sieg gegen die Milwaukee Bucks © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im letzten Spiel der Regular Season ist Dennis Schröder von den Bucks nicht zu stoppen. Westbrook holt eine Legende ein. Der Playoff-Gegner von OKC steht fest.

Am Tag des letzten Spiels von Dirk Nowitzki hat dessen Landsmann Dennis Schröder für Aufsehen gesorgt.

Der deutsche Nationalspieler führte Oklahoma City Thunder mit starken 32 Punkten zum 127:116-Sieg gegen die Milwaukee Bucks und sorgte damit dafür, dass man den Golden State Warriors in der ersten Playoff-Runde aus dem Weg geht. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)

Die Bucks, Spitzenreiter der Eastern Conference, schonten zwar einige Stars wie Giannis Antetokounmpo und Eric Bledsoe - dennoch tat sich OKC lange Zeit erstaunlich schwer gegen die mit Ausnahme von Khris Middleton völlig neue Starting Five des Gegners.

Anzeige

Schröder knackt persönlichen Dreierrekord auf

Zu ihrem Glück hatte Thunder aber Schröder in den eigenen Reihen, der für den verletzten Superstar Paul George in die Starting Five gerückt war und während der Partie George perfekt nacheiferte.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Gleich acht Würfe von jenseits der Dreierlinie versenkte Schröder, was für ihn ein neuer persönlicher Dreierrekord war. Damit hatte Schröder großen Anteil daran, dass Oklahoma City mit 23 Dreier einen Franchise-Rekord aufstellte.

Superstar Russell Westbrook war nur einmal aus der Distanz erfolgreich. Mit 15 Punkten, 17 Assists und elf Rebounds gelang ihm dennoch einmal mehr ein Triple-Double. Es war das 138. Triple-Double seiner Karriere, womit er Magic Johnson auf Platz zwei einholte.

Meistgelesene Artikel

OKC muss nun gegen Portland ran

OKC beendet die Regular Season mit 49 Siegen und 33 Niederlagen im Westen auf Platz sechs.

In der ersten Playoff-Runde geht es nun gegen die Portland Trail Blazers, die dank des 136:131-Sieges gegen die Sacramento Kings im letzten Spiel der Regular Season noch an den Houston Rockets vorbeizogen.

Daniel Theis trifft mit Rekordmeister Boston Celtics im Achtelfinale auf die Indiana Pacers. Boston (49:33) wurde im Osten Vierter, der Gegner aus Indianapolis Fünfter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image