Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alle Augen waren auf Dirk Nowitzki gerichtet. Doch fast stiehlt Jamal Crawford dem Dallas-Star die Show. Dem Suns-Profi gelingt Historisches.

Wenn nicht Dirk Nowitzki sein Karriereende verkündet hätte, wäre Jamal Crawford sicher der Held des Abends gewesen. 

Dabei lieferte der 39 Jahre alte Profi der Phoenix Suns bei der 109:120-Niederlage gegen die Dallas Mavericks eine regelrechte Show ab und trug sich zudem gleich zweimal in die Geschichtsbücher der NBA ein.   

Crawford besser als Jordan

Mit 39 Jahren und 20 Tagen ist Crawford der älteste Spieler der NBA-Geschichte, dem in einem Spiel mehr als 50 Punkte gelangen. Er löste damit NBA-Legende Michael Jordan ab, der dieses Kunststück am 29. Dezember 2001 fertig brachte. Jordan war damals 38 Jahre und 315 Tage alt und spielte für die Washington Wizards. 

Anzeige

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Insgesamt kam Crawford auf 51 Punkte, fünf Assists und fünf Rebounds. "Jamal hat mir die Show gestohlen. Ich bin ein bisschen sauer", erklärte Nowitzki nach der Partie augenzwinkernd. Der Mavs-Superstar brachte es auf 30 Punkte und zeigte wie Crawford die beste Saisonleistung. 

Zweiter Rekord für Crawford

Dem 39-Jährigen gelang zudem das Kunststück, als erster Spieler in der NBA-Geschichte mit vier verschiedenen Teams in einem Spiel mehr als 50 Punkte zu erzielen. Neben den Suns gelang ihm das noch mit den Chicago Bulls, New York Knicks und den Golden State Warriors - zuletzt im Jahr 2008.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image