vergrößernverkleinern
Sacramento Kings v Brooklyn Nets
Sacramento Kings v Brooklyn Nets © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Sacramento Kings suchen einen neuen Trainer. Dave Joerger muss seinen Hut nehmen - obwohl er mit dem Team mehr erreichte, als seine Vorgänger.

Die Sacramento Kings aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben sich einen Tag nach Saisonende von Trainer Dave Joerger getrennt. Der 45-Jährige, der seit 2016 im Amt war, hatte das Team aus Kaliforniens Hauptstadt zwar mit 39 Siegen aus 82 Spielen zur besten Bilanz seit 13 Jahren geführt, die erste Play-off-Teilnahme seit damals aber verpasst.  

"Nachdem wir die Saison bewertet haben, habe ich entschieden, dass wir eine andere Richtung einschlagen müssen, um das nächste Level zu erreichen", sagte General Manager Vlade Divac.

Ebenfalls entlassen wurde Coach J.B. Bickerstaff bei den Memphis Grizzlies. Der Sohn des langjährigen NBA-Trainers Bernie Bickerstaff hatte auch in seiner zweiten Saison mit den Grizzlies die Playoffs klar verpasst, aber immerhin elf Siege mehr als im Vorjahr gefeiert.

Anzeige

Die frühere serbische Center-Ikone Divac, seit 2015 "GM" der Kings, hatte zuvor am Donnerstag in Sacramento seinen Vertrag bis 2022/23 verlängert.

Meistgelesene Artikel

Die Entlassung Joergers, unter dem zuletzt deutliche Fortschritte zu sehen waren, diente Divac laut ESPN vor allem dazu, seine Position im Team zu stärken. Ebenfalls am Donnerstag hatte er schon seinen Assistenten Brandon Williams gefeuert.

Divac hat allerdings völligen Rückhalt von Kings-Eigentümer Vivek Ranadive. "Vlade ist entscheidend für das, was wir hier aufbauen. In seiner ganzen Karriere hat Vlade immer die Leute um ihn herum besser gemacht, auf dem Court und daneben", sagte Ranadive.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image