vergrößernverkleinern
Danny Ainge erlitt während des zweiten Spiels gegen die Milwaukee Bucks einen Herzinfarkt
Danny Ainge erlitt während des zweiten Spiels gegen die Milwaukee Bucks einen Herzinfarkt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sorge um Danny Ainge. Wie die Boston Celtics mitteilen, erleidet der General Manager am Tag des zweiten Spiels gegen die Milwaukee Bucks einen Herzinfarkt.

Danny Ainge, Präsident und General Manager der Boston Celtics hat einen Herzinfarkt erlitten.

Wie das NBA-Franchise via Twitter bekannt gab, ereignete sich der Vorfall bereits am Dienstagabend in Milwaukee. Dort hatte Boston das zweiten Spiels der Playoff-Halbfinal-Serie bei den Bucks verloren.

"Danny Ainge erlitt am Dienstagabend in Milwaukee einen leichten Herzinfarkt. Er wurde sofort ärztlich versorgt und es wird erwartet, dass er sich vollständig erholt. Er wird in Kürze nach Boston zurückkehren. Weitere Informationen werden gegebenenfalls bereitgestellt", schrieben die Celtics.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Ainge als Spieler und GM Meister mit Boston

Der 60-Jährige gewann als Spieler zwei Meisterschaften mit Boston und leitet seit 2003 die Geschicke beim Team aus Massachusetts. Als Vereinspräsident und General Manager führte er das Team 2008 zum bislang letzten NBA-Titel und gilt inzwischen als einer der klügsten Köpfe und Kaderbauer der Liga.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Bereits im Jahr 2009 erlitt der früherer Shooting Guard einen leichten Herzinfarkt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image