vergrößernverkleinern
Shaquille O'Neal (M.) und Kobe Bryant (l.) prägten bei den Los Angeles Lakers eine Ära, Danny Green (r.) setzt eine Serie fort
Shaquille O'Neal (M.) und Kobe Bryant (l.) prägten bei den Los Angeles Lakers eine Ära, Danny Green (r.) setzt eine Serie fort © SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/Imago/iStock
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Shaquille O'Neal ist eine NBA-Legende. Aber auch nach seiner Karriere macht er noch von sich reden. Im Finale steht immer ein ehemaliger Teamkollege.

Shaquille O'Neal war während seiner Karriere ein erfolgreicher Titelsammler und holte insgesamt vier Meisterschaften. Dabei hatte er auch so berühmte Teamkollegen wie Kobe Bryant.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei den Miami Heat triumphierte Shaq 2006 im Finale gegen die Dallas Mavericks an der Seite von Dwyane Wade. Dazu spielte der Center für die Orlando Magic, die Boston Celtics, die Phoenix Suns und die Cleveland Cavaliers.

Anzeige

Dabei gab "Shaq Attack" das Siegergen auch an viele ehemaligen Teamkollegen weiter. Seit 1984 stand in jedem Jahr ein Spieler im NBA-Finale, der mindestens einmal in seiner Karriere ein Teamkollege von O'Neal war.

Auch im Endspiel 2019 ist ein ehemaliger Wegbegleiter der Legende dabei.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

SPORT1 zeigt die Erfolgsstory des Shaq-Phänomens und stellt für jedes Jahr einen Teamkollegen vor

Nächste Artikel
previous article imagenext article image