vergrößernverkleinern
Celebrities At The 2018 State Farm All-Star Saturday Night
Shaquille O'Neal schmiedet Übernahme-Pläne © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Shaquille O'Neal hat Interesse an der Übernahme eines großen Konzerns. Allerdings will Inhaber Adidas die Marke wohl nicht verkaufen.

Der ehemalige NBA-Superstar Shaquille O'Neal möchte die Sport-Marke Reebok kaufen.

Die Basketball-Legende machte sein Interesse an der Tochterfirma von Großunternehmen Adidas in einem Interview beim US-Sender CNBC deutlich.

"Ich würde Reebok liebend gerne kaufen", sagte der früherer Spieler der Los Angeles Lakers. O'Neal ist als Geschäftsmann an mehreren Unternehmen beteiligt. 

Anzeige

Der 47-Jährige übte harsche Kritik an Adidas. Der Konzern habe Reebok vernachlässigt. "Wenn sie sie nicht haben wollen, überlasst sie mir", sagte O'Neal. Er wolle die Marke zurück zu "Basketball und Fitness bringen."

Allerdings sind die Chancen auf einen Kauf wohl nicht besonders groß. Auf der Konzern-Hauptversammlung im Mai hatte Adidas-Chef Kaspar Rorsted klargestellt, dass man an Reebok festhalten wolle. 2018 sei Reebok nach schwachen Jahren in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Meistgelesene Artikel

Zudem eröffne Reebok Adidas wichtige Wachstumspotenziale auf dem Fitnessmarkt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image