vergrößernverkleinern
Alex Rodriguez (r.) ist mit Sängerin Jennifer Lopez verlobt
Alex Rodriguez (r.) ist mit Sängerin Jennifer Lopez verlobt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Nummer-1-Pick der NBA Joe Smith hat über 100.000 Dollar Schulden angehäuft. MLB-Legende Alex Rodriguez erstellt für ihn einen Finanzplan.

Selbst millionenschwere Sportstars können nach ihrer Karriere in Schieflage geraten.

Ein solches Schicksal hat Alex Rodriguez bewegt: die MLB-Legende will dem ehemaligen NBA-Star Joe Smith finanziell aus dem Dilemma helfen.

Der heute 43-jährige Smith wurde 1995 von den Golden State Warriors als erster Pick gezogen und spielte insgesamt 16 Jahre lang in der NBA. Im Rahmen der TV-Show "Back in the Game" auf CNVB erklärte Smith dem heutigem Geschäftsmann Rodriguez, wie er sein Vermögen verspielte.

Anzeige

"Viele Leute glauben, dass man automatisch Millionär ist, wenn man seinen Vertrag unterschreibt", erklärte Smith. "Aber so funktioniert es nicht. Niemand hat mir erklärt, dass Uncle Sam (der Staat, Anm. d. Red.) von den drei Millionen Dollar 1,5 Millionen kassiert. Das war etwas, das ich erst lernen musste."

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Auto-Kollektion und Umzüge fressen Millionen

Smith verdiente während seiner NBA-Karriere 61 Millionen Dollar, bekam aufgrund von Steuern und Beratergebüren letztlich aber "nur" 18 Millionen auf sein Konto ausbezahlt.

Insgesamt wechselte er in 16 Jahren 15-mal das Franchise, die Umzüge kosteten den ehemaligen Power Forward viel Geld. Außerdem gönnte sich Smith eine Auto-Kollektion, die unter anderem zwei Range Rover und einen Corvette beinhaltete. Smith lebte deutlich über seinen Verhältnissen und hat mittlerweile 157.000 Dollar Schulden angehäuft.

Meistgelesene Artikel

Rodriguez will Smith nun dabei helfen, die Schulden abzubauen. Die MLB-Legende erklärte, dass er seine Einnahmen steigern und seine Ausgaben reduzieren müsse. Dazu erstellte er Smith und dessen Ehefrau Kisha Chavis einen Finanzplan, der das Budget des Ehepaars genau überwacht.

Einnahmen sollen um das Zehnfache steigen

Um die Ausgaben signifikant zu reduzieren, einigten sich die beiden Parteien auf eine Verkleinerung des Luxus-Apartements, damit könnten sie 14.000 Dollar pro Jahr einsparen.

Bei der Einnahmen-Seite will "A-Rod" Smith beim Coaching helfen: Der frühere NBA-Star gibt Kunden Privatunterricht im Basketball, dieser soll umgestaltet werden. Mehr Kunden, Gruppenunterricht und eine höhere Teilnahmegebühr sollen Smiths Einnahmen um das Zehnfache steigern, rechnete Rodriguez aus.

Schuldenfrei in drei Jahren?

"Ich wusste, dass es ein großes Finanzloch ist, aber ich wusste nicht, dass es so groß ist", meinte Smith. "Wenn man die Zahlen sieht und diesen Unterschied versteht, ist man erst mal baff."

Hält sich das Ehepaar Smith an den Finanzplan der MLB-Legende, könnten die beiden 30 Prozent ihrer Schulden pro Jahr zurückzahlen. Bereits in gut drei Jahren könnten sie ihr komplettes Defizit abbezahlt haben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image