vergrößernverkleinern
Giannis Antetokounmpo wurde zum MVP in der NBA gewählt
Giannis Antetokounmpo wurde zum MVP in der NBA gewählt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

MVP Giannis Antetokounmpo spricht über die unterschiedlichen Regeln zwischen Länderspielen und NBA. Er fühle sich bei der FIBA "wie ein Gefangener".

NBA-MVP Giannis Antetokounmpo hat der abgelaufenen Basketball-WM nicht seinen Stempel aufdrücken können. 

"Es fühlte sich sehr gut an", sagte der "Greek Freak" nach dem ersten Preseason-Spiel mit den Milwaukee Bucks gegen die Utah Jazz. Dort lieferte er gleich ein Highlight-Play mit einem furiosen Dunking. 

Bei der WM belegte er mit Griechenland nur den elften Platz. Nun klagte Antetokounmpo über das andere Regelwerk: "Beim Spielen mit den FIBA-Regeln war ich wie ein Gefangener. Nun bin ich aus der Zelle wieder raus. Jetzt bin ich frei."

Anzeige

"Ich bevorzuge NBA-Basketball"

Er ergänzte: "Die Regeln und wie Basketball bei der FIBA gespielt wird. Das fühlte sich an, wie eins gegen fünf, jedes Mal wenn ich den Ball hatte. Hier ist es total anders. Ich bevorzuge den NBA-Basketball."

Meistgelesene Artikel

Antetokounmpo hatte bei der WM in China in 25 Minuten durchschnittlich 14,8 Punkte, 8,8 Rebounds und 2,4 Assists beigesteuert. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image