Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach über fünf Monaten gibt es in der NBA laut einem Medienbericht wieder einen Trade. Die Utah Jazz verstärken sich demnach mit einem Spieler aus Cleveland.

Die historische Dürreperiode in der NBA ist offenbar vorbei!

Wie NBA-Insider Adrian Wojnarowski von ESPN berichtet, wurde der erste Trade der Saison eingetütet.

Demnach schicken die Cleveland Cavaliers Guard Jordan Clarkson nach Utah. Im Austausch erhalten die Cavs Dante Exum sowie zwei Zweitrundenpicks (von San Antonio Spurs 2022 und Golden State Warriors 2023).

Anzeige

Während Cleveland sich sowieso im Neuaufbau befindet und aktuell keine Playoff-Ambitionen besitzt, befindet sich Utah auf Rang 6 im Playoff-Rennen. Clarkson könnte für die Jazz wertvolle Scoring-Qualitäten von der Bank bringen.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Erster Trade seit Westbrook und Paul 

Es wäre der erste Trade in der NBA seit die beiden Superstars Russell Westbrook und Chris Paul Mitte Juli ihre Teams tauschten.

Wird der Deal offiziell, endet die längste Phase ohne Trade seit dem Zusammenschluss von NBA und ABA 1976 – Lockout-Jahre ausgenommen. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Letztmals hatte es 1968 eine längere Pause zwischen zwei Trades gegeben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image