vergrößernverkleinern
Luka Doncic dachte, dass er seine NBA-Karriere bei den Kings beginnen würde
Luka Doncic dachte, dass er seine NBA-Karriere bei den Kings beginnen würde © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Luka Doncic sorgt bei den Dallas Mavericks für Furore. Dass er überhaupt beim ehemaligen Team von Dirk Nowitzki landete, überrascht ihn selbst am meisten.

Die Fans der Mavericks sind heilfroh, dass Luka Doncic den Weg nach Dallas gefunden hat.

Der 20-Jährige erwies sich als echter Glücksgriff und entwickelte sich in kürzester Zeit zum neuen Superstar. Dabei ging der Slowene davon aus, dass seine NBA-Karriere nicht bei den Mavs, sondern bei den Sacramento Kings beginnen würde.

Im Interview mit The Athletic berichtet Doncic, dass er sehr überrascht gewesen sei, dass ihn die Kings beim Draft 2018 nicht auswählten.

Anzeige

"Sie sind extra für mich nach Madrid gekommen", sagte Doncic, der im Juni vor dem Draft noch für Real Madrid auflief.

Darum hat es offenbar nicht geklappt

Nach einem Spiel für den spanischen Hauptstadt-Klub habe er sich mit den Verantwortlichen der Kings zum Essen getroffen: "Sie kamen sogar mit dem Besitzer, sie waren alle da. Darum ging ich fest davon aus, dass sie mich draften würden." 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Es kam anders, Doncic wurde weder von den Kings noch von den Phoenix Suns mit einem Pick bedacht. An Position drei schlugen die Atlanta Hawks zu, die Doncic umgehend im Tausch für Trae Young an die Dallas Mavericks abgab. 

Meistgelesene Artikel

Der Forward hat eine Vermutung, warum sich Sacramento letztlich doch noch gegen ihn entschied: "Ich glaube, es lag an der EuroLeague, es ist einfach ein anderer Basketball."

Die Umstellung auf den NBA-Alltag fiel Doncid allerdings nicht schwer. In der laufenden Saison bringt er es auf 28,9 Punkte, 9,7 Rebounds und neun Assists im Schnitt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image