vergrößernverkleinern
Carmelo Anthony kehrte nach New York zurück
Carmelo Anthony kehrte nach New York zurück © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei seiner Rückkehr nach New York wird Carmelo Anthony frenetisch gefeiert und stellt einen Saisonrekord auf. Dennoch verlieren die Portland Trail Blazers.

Standing Ovations für Carmelo Anthony!

Bei der 93:117-Pleite von Anthonys Portland Trail Blazers im Madison Square Garden bei den New York Knicks wurde "Melo" von den Knicks-Fans gefeiert. 

Anthony erzielte 26 Punkte - die meisten seit seinem NBA-Comeback im November. Bevor er bei den Portland Trail Blazers erneut eine Chance in der NBA erhielt, stand der 35-Jährige unter anderem über sechs Jahre bei den New York Knicks unter Vertrag. Die Fans feierten ihn vor der Partie frenetisch, unter anderem mit stehenden Ovationen.

Anzeige

Anthony auf der Bank - Knicks starten Lauf

"Alles in allem ist das Erlebnis wieder hierherzukommen das wichtigste am heutigen Tage", erklärte "Melo" nach der Partie.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch auch Anthony konnte nicht die fünfte Pleite in Serie für die Blazers verhindern, bei denen Hassan Whiteside und C.J. McCollum jeweils auf 17 Zähler kamen. Auf Seiten der Knicks waren Mitchell Robinson und Julius Randle mit jeweils 22 Punkten die besten Werfer. 

Vorentscheidend war ein 14:0-Lauf der Knicks  zu Beginn des vierten Viertels, als Anthony und Damian Lillard (elf Punkte) auf der Bank saßen. 

Meistgelesene Artikel

Vor der Partie gab es außerdem eine Schweigeminute für den verstorbenen, ehemaligen, NBA-Commissioner David Stern, der im Alter von 77 Jahren verstarb

Lakers siegen nach furiosem Start

Derweil haben die Los Angeles Lakers mit LeBron James den dritten Sieg in Serie gefeiert. 

Im heimischen Staples-Center setzten sie sich gegen die Phoenix Suns mit 117:107 durch. Überragender Mann war James, der mit 31 Punkten, 13 Rebounds und zwölf Assists ein Triple-Double - sein achtes in dieser Saison - beisteurte. Co-Star Anthony Davis kam auf 26 Punkte und elf Rebounds. 

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Lakers kamen furios aus den Startlöchern und gewannen das erste Viertel mit 43:17 dank einer Wurfquote von 70 Prozent. Im weiteren Verlauf der Partie konnten sie ihre Führung sogar noch auf 36 Zähler ausbauen, bevor die Suns im Schlussabschnitt bis auf sieben Zählern herankamen. Devin Booker (32 Punkte) und Kelly Oubre Jr. (26 Punkte) waren die besten Werfer beim Team aus Arizona. 

Doch am Ende trugen die Lakers den Sieg davon, die dadurch ihre Spitzenposition im Westen weiter festigten.

Mit Nationalspieler Isaac Bonga kassierten die Washington Wizards hingegen die dritte Niederlage in den zurückliegenden vier Spielen. Die Wizards, bei denen Moritz Wagner aufgrund einer Knöchelverletzung das zehnte Spiel in Folge verpasste, verloren bei Orlando Magic mit 101:122. Bonga kam in knapp 13 Minuten Spielzeit auf vier Punkte - bester Akteur der Hauptstädter war Bradley Beal mit 27 Punkten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image